Hertha BSC

Pal Dardai setzt in Düsseldorf auf Einsatz und Mentalität

Am heutigen Freitagmittag um 12 Uhr versammelten sich diverse Journalisten im Presseraum von Hertha BSC, dort fand die Spieltagspressekonferenz vor dem Auswärtsspiel gegen Fortuna Düsseldorf an. Pal Dardai stellte sich den Fragen der Journalisten, währenddessen Michael Preetz aufgrund eines “wichtigen Paralleltermins” fehlte. Klar wurde, dass Fortuna Düsseldorf genauso Ernst genommen wird, wie der FC Bayern München.

Fortuna Düsseldorf darf nicht unterschätzt werden

Auf die Frage, wie man in Düsseldorf ganz schnell Punkte holt, antwortete Pal Dardai wiefolgt: “Mit Einsatz.” Damit ist klar, dass der aktuell Tabellenletzte aus Düsseldorf in der Hauptstadt nicht unterschätzt wird. In Berlin legte man in der vergangenen Woche im Training einen besonderen Fokus auf den Einsatz und die Mentalität. Diese zwei Punkte scheinen die wichtigsten Punkte für Pal Dardai im Spiel gegen die Fortuna sein.

Seit dem dritten Spieltag wartet der Bundesliga-Aufsteiger vom Rhein auf einen Sieg, dennoch hängt es auch von der Tagesform ab, wie das Spiel zwischen der Fortuna un der Hertha endet. Dies gab Pal Dardai auf der Pressekonferenz zu: “Wenn alle eine gute Tagesform haben, gewinnen wir in Düsseldorf und können sogar mit den Bayern konkurrieren.”

Skandalspiel hat für Dardai keine Bedeutung mehr

“Ich werde mich mit der Vergangenheit 0,0 beschäftigten”, so die Antwort von Pal Dardai auf die Frage, inwiefern das Relegationsspiel von 2012 dieses Spiel beeinflusse. Desweiteren fügte der Ungar hinzu: “Alles was danach passiert ist, ist Vergangenheit. Ich würde das gar nicht so hochhängen, das brauchen wir nicht.” Somit ist klar, Pal Dardai will sich mit seiner Mannschaft nur auf den Fußball konzentrieren. Wie die Fans beider Mannschaften mit dem ersten Wiedersehen seit 2012 umgehen, bleibt abzuwarten. 3000 Herthaner werden ihre Mannschaft nach Düsseldorf begleiten.

Marko Grujic und zwei weitere Neuzugänge fehlen weiterhin im Kader

„Es war nicht leicht für mich die letzten Wochen die Jungs spielen zu sehen. Es ist ein schönes Gefühl, zurück zu sein”, gab die Liverpool-Leihgabe zuletzt bekannt. Dennoch fehlt Marko Grujic weiterhin im Kader des Hauptstadtklubs. Nach einer sechs-wöchigen Verletzungspause kehrte der Mittelfeldregisseur in das Training von Pal Dardai zurück, dieser beriet sich sogar mit Michael Preetz über einen möglichen Einsatz von Marko Grujic in der Berliner U23. Allerdings rieten die Fitness- und Rehatrainer von dieser Maßnahme ab. Während der Länderspielpause wird Marko Grujic in Berlin bleiben um weiterhin hart an seinem Comeback zu arbeiten. Pal Dardai bestätigte allerdings, dass Marko Grujic ein Kandidat für das wichtige Spiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim ist. Wenn der Serbe weiterhin durchhält und problemfrei mittrainiert, kann man ihn “mitnehmen”, wie der Trainer der Hertha bekanntgab.

Auf der Pressekonferenz äußerte sich der Berliner Trainer zu der aktuellen Situation von Pascal Köpke und Lukas Klünter. Beide Spieler zeigten starke Leistungen im Training, dennoch ist für Lukas Klünter und Pascal Köpke aktuell kein Platz im Kader. Sowohl Köpke als auch Klünter spielen auf schwierigen Positionen. Auf der rechten Verteidigerseite ist Valentino Lazaro aktuell gesetzt. Zusätzlich stellt Pal Dardai im beliebten 3-4-3 auf und dort ist in der Startelf nur für einen Stürmer Platz. Zuletzt war Vedad Ibisevic dort gesetzt und Davie Selke kam von der Bank, somit gestaltet sich die Situation auch für Pascal Köpke schwierig.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!