RB Leipzig

BK Häcken: Das ist Leipzigs Gegner der EL-Quali

RB Leipzig Europa League BK Häcken Fussballeck

Wenn am kommenden Donnerstag der BK Häcken aus Göteborg in der Red Bull Arena auf den Anpfiff wartet, ist es soweit. Gegen den schwedischen Erstligisten absolviert RB Leipzig bereits sein erstes Pflichtspiel der Saison und steigt in die 2. Qualifikationsrunde der Europa League ein. Ihr erstes Testspiel haben die Sachsen gegen den Sechsligisten Grimma derweil unlängst mit 7:0 gewonnen. Bei RB fehlten hier aber noch sämtliche zur WM abgestellten Spieler.

Bundesligist klarer Favorit gegen schwedischen Underdog

Dank eines 3:0-Hinspiel-Ergebnisses hat es der BK Häcken in die nächste Runde der Europa-League-Quali geschafft. Das Rückspiel gegen den lettischen Pokalsieger FK Liepaja am vergangenen Donnerstag ging hingegen mit 1:2 verloren. Nicht nur deshalb gehen die Sachsen als haushoher Favorit in die beiden anstehenden Begegnungen.

Seit dem Aufstieg 2009 spielt der Bollklubben Häcken ununterbrochen in der schwedischen Allsvenskan. Die letzte Saison beendeten die Göteborger auf Platz vier. Trainer ist seit dieser Saison der 45-Jährige Schwede Andreas Alm. In der höchsten heimischen Liga steht er mit seinem Team aktuell jedoch nur auf Rang neun. Vor der Partie gegen RB wird man in der Hauptstadt Stockholm noch beim zurzeit Viertplatzierten Djurgården IF antreten. 

Erfahrene Achse beim Außenseiter – Hoffnung Paulinho

Die Mannschaft des schwedischen Pokalsiegers von 2016 ist im Schnitt fast drei Jahre älter als die der Leipziger und wird von Kapitän Rasmus Lindgren angeführt. Der 33-jährige Innenverteidiger war lange im Ausland aktiv und spielte unter anderem für Ajax Amsterdam und RB Salzburg. Rückhalt der Mannschaft ist Peter Abrahamsson. Der Keeper durfte 2017 immerhin sein Debüt in der schwedischen Nationalmannschaft feiern. Im Mittelfeld geben der griechischstämmige Alexander Faltsetas und Ex-MLS-Profi Erik Friberg den Takt vor. Shootingstar des Teams ist der erst 20-jährige offensive Mittelfeldspieler Daleho Irandust, seinerseits aktueller schwedischer U21-Nationalspieler.

Einziger echter Lichtblick in der Offensive ist der brasilianische Goalgetter Paulinho. Seit 2015 ist er bei BK Häcken und war bereits Torschützenkönig in der Allsvenskan. Insgesamt 152 Pflichtspiele hat der Linksaußen für die Schweden mittlerweile bestritten. Dabei hat der 1,73-Meter-Mann satte 75 Tore erzielt und 23 weitere Treffer aufgelegt. Derzeit hat er in elf Ligaspielen bereits achtmal getroffen, zudem stehen für ihn zwei Assists zu Buche. Soll es mit der Sensation gegen die Leipziger klappen, werden die Schweden ihn in Szene setzen müssen. Der Marktwert des bereits 32-jährigen Stürmers wird jedoch lediglich auf 800.000 Euro geschätzt, allerdings dürften die Roten Bullen trotz dieser durchaus beeindruckenden Zahlen ohnehin nicht in Ehrfurcht erstarren.

Leipzigs Werner siebenmal teuer als kompletter BK Häcken-Kader

Denn während die Leipziger mit Timo Werner, aktueller Marktwert laut transfermarkt.de 60 Millionen Euro, den derzeit wertvollsten Spieler des gesamten EL-Quali-Wettbewerbs in ihren Reihen wissen, beziffert sich der Gesamtwert des Häcken-Kaders nur auf rund neun Millionen Euro. Ihre höchste Transferausgabe von 2,5 Millionen Euro tätigten die Schweden einst im Januar 2005 – vor über 13 Jahren also. Damals wechselte der langjährige schwedische Nationalspieler Teddy Lucic von Bayer Leverkusen aus der Bundesliga nach Göteborg.

Zum Vergleich: Der Marktwert des gesamten Leipzig-Kaders liegt aktuell bei knapp 300 Millionen Euro.

Rückspiel zuhause ein Vorteil für BK Häcken?

Was trotz der auf dem Papier erdrückenden Überlegenheit der Leipziger für ein Weiterkommen der Skandinavier spricht? Mit dem schwedischen Außenseiter rechnet niemand. Für den Bundesligisten hingegen wäre ein solch frühes Ausscheiden eine Riesenkatastrophe. Immerhin haben die im Kalenderjahr spielenden Schweden den Vorteil, dass sie anders als die noch mitten in der Saisonvorbereitung steckenden Sachsen, in den zurückliegenden Wochen Spielrhythmus aufbauen konnten.

Jedoch nur ein einziges Auswärtsmatch konnte der BK Häcken in einer bisher durchwachsenen Ligassaison für sich entscheiden. Vier der bisher fünf Siege in der Allsvenskan gelangen demnach im eigenen Stadion. Dort, wo am zweiten August in der 8000 Zuschauer fassenden heimischen Bravida Arena das womöglich entscheidende Rückspiel gegen die Leipziger stattfinden wird. Doch dem 3:0-Auswärtserfolg im Hinspiel der 1. Qualif-Runde gegen den FK Liepaja ließ man nun eben diese ernüchternde 1:2-Heimpleite im Rückspiel folgen. Damit zerschlug man schließlich den Hoffnungsschimmer, mit einer gesfestigten Heimstärke im Rücken zumindest von der vermeintlich vorteilhaften Spielansetzung profitieren zu können.

Wir dürfen gespannt sein, ob es den von Ralf Rangnick trainierten Leipzigern bereits beim Hinspiel im heimischen Stadion gellingt, der finanziellen Übermächtigkeit auf dem Platz Taten folgen zu lassen, und die schwedischen Fans schon vor dem Rückspiel zum Schweigen zu bringen.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!