RB Leipzig

Diego Demme im Fokus von Premier-League-Club

Diego Demme im Fokus von PL-Club

Auf den ersten Blick scheint Diego Demme gar nicht so wichtig zu sein für RB Leipzig. Erst auf den zweiten Blick wird klar, welch essenzielle Rolle der 26-Jährige bei RB Leipzig einnimmt. Ein Premier-League-Club ist nun auf seine Leistungen aufmerksam geworden und zeigt Interesse daran, ihn zu verpflichten.

West Ham zeigt Interesse an Demme

Bei diesem Verein handelt es sich laut der englischen Zeitung “Daily Mail” um West Ham United. Die “Hammers” stehen nach elf Spieltagen mit lediglich elf Punkten nur auf Platz 13 der Premier League. Nicht zufriedenstellend, angesichts dessen, dass der Verein im Sommer über 100 Millionen Euro für Neuzugänge ausgab. Trainer Manuel Pellegrini soll sich deshalb wohl eine neue Option für das Mittelfeld wünschen. Diego Demme würde perfekt in das Profil von West Ham passen. Der 1,70m große Mittelfeldspieler ist stark im Zweikampf, gut im Passspiel und ist in der Lage, Spiele zu lesen. Deshalb soll der 26-Jährige am besten bereits im Winter zum Club aus London wechseln.

Allerdings wird da RB Leipzig etwas gegen haben. Zwar ist Demme auf den ersten Blick nicht der auffälligste Spieler auf dem Platz (keine Torbeteiligungen bisher in dieser Saison), dennoch ist er sehr wichtig für das Spiel von RB Leipzig. Er erobert die Bälle sicher und sorgt mit seinem guten Passspiel dafür, dass die Bälle auch bei RB Leipzig bleiben. Es ist also sehr fraglich, dass RB Leipzig seinen Mittelfeldspieler tatsächlich abgeben würde. Sein Marktwert beträgt derzeit neun Millionen Euro. West Ham wäre wohl bereit, umgerechnet etwa 17 Millionen Euro für Demme zu bieten. Ob das aber reicht, um den 26-Jährigen tatsächlich wegzulocken, bleibt abzuwarten. Die sportlichen Perspektiven sind bei RB Leipzig wohl deutlich besser. Macht RB so weiter wie bisher, könnte am Ende der Saison die Champions-League-Qualifikation stehen. West Ham steht hingegen im Mittelfeld der Tabelle. Diese könnten allerdings sicherlich mit einem hohen Gehalt locken.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!