RB Leipzig

Leipzig-Verträge: Vier Stars zögern, einer verlängert bald

Die Profi-Spieler von RB Leipzig machen Jahr für Jahr auf sich aufmerksam. Da viele Spieler als kommende Superstars angepriesen werden, sind entsprechend viele internationale Top-Klubs interessiert. Im kommenden Sommer könnte RB eine Welle von Abgängen erreichen. Denn die Vertragslage bei mehren Akteuren ist ungeklärt.

Zwei Stars in der Schwebe

Die aktuelle Spielzeit bei RB Leipzig stellt die Verantwortlichen des Klubs derzeit zufrieden. In der Liga kann man sich im Konkurrenzkampf um die Top-Platzierungen einordnen und in der UEFA Champions League hat man einen Start hingelegt, der Chancen auf einen Verbleib in dem Wettbewerb darlegt.

Einen großen Anteil an dem Erfolg haben absolut gesetzte Stars wie Lukas Klostermann und Dayot Upamecano. Doch bei ihnen laufen die Verträge nur noch bis zum Sommer 2021. Deshalb ist jetzt Sportdirektor Markus Krösche gefragt. Bei Klostermann soll es bereits konkretes Interesse gegeben haben. Und laut dem „kicker“ wird Upamecano den Klub definitiv im Sommer verlassen.

Nach den Informationen scheiterte ein Wechsel in diesem Sommer an der Ablöse. Der englische FC Arsenal soll ein konkretes Angebot vorgelegt haben, welches aber deutlich unter der Ausstiegsklausel lag. Diese verringert sich allerdings jährlich und soll im Anschluss an diese Spielzeit dem Angebot der „Gunners“ entsprechen.

Dabei könnte Leipzig natürlich nicht mehr einschreiten und der Franzose hätte die freie Wechsel-Wahl. Dort stehen dann die Zeichen wohl deutlich auf Abschied. Selbst wenn ein Angebot nicht die Ausstiegsklausel erfüllt, wird es spannend. Denn einen ablösefreien Transfer im Sommer 2021 kann RB eigentlich nicht in Kauf nehmen.

Laimer wird bleiben, Kampl und Demme sondieren Optionen

Neben den beiden Akteuren finden sich auch drei weitere relevante Kicker auf der Seite des Sommer-2021-Vertragsende. So wird laut dem „kicker“ eine Vertragsverlängerung mit Ösi-Kicker Konrad Laimer nur Formsache sein. Beide Seiten sehen einer gemeinsamen Zukunft entgegen.

Ex-BVB-Profi Kevin Kampl hingegen soll sich ernsthaft mit anderen Optionen beschäftigen. Der derzeit verletzte Spieler kommt unter Trainer Julian Nagelsmann nicht voll zum Zuge. Er soll sich mit einem Transfer in die spanische La Liga auseinandersetzen. Der Slowene hatte in der Vergangenheit von einem „großen Karriere-Schritt“ gesprochen und damit einen Abschied quasi bereits angekündigt.

Langzeit-Leipziger Diego Demme sondiert anscheinend auch seine Optionen. Sein Vertrag würde ebenfalls im Sommer 2021 enden. Der 27-Jährige liebäugelt demnach mit einem Wechsel nach Italien. Demme besitzt neben der deutschen Staatsbürgerschaft auch die italienische. Im Sommer wurde ein Wechsel in die Serie A heiß diskutiert, nach der Spielzeit dürfte es konkret werden.