RB Leipzig

Leipzig: Yussuf Poulsen bei Premier League-Klub auf dem Radar

Seit mittlerweile knapp sieben Jahren spielt Yussuf Poulsen nun schon bei RB Leipzig. Der Däne machte den Weg der Sachsen von der dritten Liga bis in die Bundesliga mit und war dabei stets eine wichtige Säule im Leipziger Spiel. In der laufenden Saison musste sich der Mittelstürmer nun erstmalig in seiner Zeit bei RB mit einer Bankrolle abfinden. Neuzugang Patrik Schick löste ihn auf der zweiten Stürmerposition neben Timo Werner ab. Trotzdem liefert Poulsen weiterhin, wenn auch meist nur nach Einwechslung, ordentliche Leistungen ab. Wie die britische Tageszeitung „Evening Chronicle“ berichtet, steht er bei einem Verein aus der Premier League auf dem Zettel.

Poulsen Topkandidat bei Newcastle

In 29 wettbewerbsübergreifenden Pflichtspielen war Poulsen bislang an 14 Treffern der Leipziger direkt beteiligt. Dabei zeichnet sich der geborene Kopenhagener in dieser Saison vor allem durch seine Qualitäten als Torvorbereiter aus. Elf Assists verteilte er bislang. Dennoch äußerte sich Poulsen in der Winterpause kritisch zu seinen eigenen Auftritten. „Mit meiner Spielzeit war ich ganz zufrieden, bei meiner persönlichen Leistung sieht das etwas anders aus.“ Obwohl sich der dänische Nationalspieler also weiterhin wohl bei den Roten Bullen zu fühlen scheint, halten sich schon seit längerer Zeit Gerüchte über einen England-Wechsel.

Bereits 2018 wurde erstmalig über ein Interesse von Newcastle United berichtet. Dieses scheint sich bis heute gehalten zu haben. Dem Bericht des „Evening Chronicle“ zufolge haben die Magpies Poulsen zu ihrem Top-Transferziel für den kommenden Sommer auserkoren. Der Angreifer war einem Transfer in die Premier League auch im vergangenen Jahr schon nicht abgeneigt. Im Januar 2019 sagte er: „Ich will da irgendwann spielen, und es ist für mich kein Problem, das so zu sagen. Es ist ein Traum.“ Dieser Traum könnte im Sommer Realität werden. Poulsen Vertrag in Leipzig läuft allerdings noch bis 2022, sein Marktwert beträgt 30 Millionen Euro.