SC Freiburg

Freiburg: Kehrt Ryan Kent vorzeitig nach England zurück?

Im Sommer konnte der SC Freiburg das Ringen um eine Leihe von Ryan Kent vom FC Liverpool gewinnen. Denn neben den Breisgauern hatte auch der VfL Wolfsburg und Hannover 96 Interesse am 21-Jährigen. Da er allerdings zu wenig Einsatzzeiten kommt, steht nun ein vorzeitiger Abbruch der Leihe bevor.

Leihe für alle Partien nicht zufriedenstellend

Nach einer einjährigen Leihe beim FC Barnsley wollte Liverpool-Trainer Jürgen Klopp Ryan Kent vor der Saison eigentlich behalten. Der Offensivspieler wusste beim englischen Zweitligisten zu überzeugen und wurde mit einem neuen Langzeitvertrag belohnt. Nachdem Kent den Verantwortlichen klar gemacht hat, dass er lieber Spielpraxis bei einem Profiteam statt in der U23 sammeln möchte, genehmigte Klopp schlussendlich am Deadline Day eine Leihe. Da der SC Freiburg allerdings mitten im Abstiegskampf steckt, kommt der 21-Jährige nur noch selten zum Einsatz. Sein letzter Einsatz ist gar vom 25. November (2:1-Sieg über Mainz).

Wie “Liverpoolecho” nun berichtet, sollen sich Freiburg-Trainer Christian Streich und Jürgen Klopp in den kommenden Tagen zusammensetzen um über die Zukunft von Kent zu diskutieren. Laut Einschätzung der Zeitung ist eine vorzeitige Rückkehr am wahrscheinlichsten, denn mit 241 Einsatzminuten nach der Hinrunde dürften alle drei Parteien nicht zufrieden sein. Demnach soll der Flügelspieler an einen anderen Verein ausgeliehen werden, der ihm mehr Spielpraxis gewähren kann. Mangel an Interessenten soll es ebenfalls nicht geben, denn seine hervorragenden Leistungen bei Leihklub FC Barnsley haben in England Eindruck hinterlassen. So sollen Derby Country, Leeds United und der FC Middlesbrough Interesse zeigen. Beim FC Liverpool besitzt Kent noch einen Vertrag bis 2022.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!

AdBlocker deaktiveren!

Bitte schalten Sie Ihren AdBlocker aus. Vielen Dank!