SC Freiburg

Freiburg oder Dortmund? – Alles hängt von Aubameyang ab!

Auf dem Papier scheinbar eine klare Angelegenheit für Borussia Dortmund. Die Gäste haben die letzten 11 Spiele gegen Freiburg allesamt gewonnen. Sollte am heutigen Samstag der 12 Dreier in Folge hinzukommen, hätte der BVB einen neuen Vereinsrekord aufgestellt. Wäre da nicht die eindrucksvolle Heimbilanz der Freiburger. Der Sportclub gewann 7 seiner 10 Heimspiele in dieser Saison und hat somit gleichviel Heimspiele gewonnen wie der FC Bayern und Borussia Dortmund. Das Team um Trainer Streich kann also durchaus optimistisch in die Partie gehen. Bei Dortmund wird viel von Torjäger Aubameyang abhängen, der mit 17 Toren gemeinsam mit Modest vom 1. FC Köln die Torjägerliste anführt. Zuletzt jedoch wirkte der Gabuner beim Abschluss ziemlich unglücklich. Seit der Rückrunde gelang ihm nur ein mageres Tor, seit 417 Pflichtspielminuten ist er gar ohne Treffer. So sagte Tuchel zuletzt, dass sich jeder im Team sorgen mache wenn der Stürmerstar nicht treffe. Eine klares Statement, welches die Abhängigkeit von Aubameyang, trotz des mit Topstars gespickten Kaders, schonungslos offenbart.

Ein Schlüsselspieler für die Freiburger ist der Italiener Vincenzo Grifo. 10 Torvorlagen gelangen ihm bereits in dieser Saison. Nur Emil Forsberg von RB Leipzig kann da mithalten. Vor allem Standardsituationen sollten die Dortmunder gegen sich vermeiden, eine Spezialität des Mittelfeldspielers. Ziel der Freiburger wird sein, Dortmunds Abwehr mit schnellen und flinken Spielern wie Philipp und Niederlechner zu bearbeiten. Und dann ist da ja noch Petersen, der in dieser Spielzeit nicht nur wichtige Tore für die Freiburger erzielte sondern zuletzt auch als zweifacher Vorlagengeber glänzte.

 

Fazit: Freiburg wird es den Dortmunder nicht leicht machen muss sich aber knapp geschlagen geben.

Infos zum Spiel:

  • Anpfiff: 25.02.2017 um 15:30 Uhr
  • Schiedsrichter: Daniel Siebert
  • Bilanz gegeneinander gesamt: 3-8-22 bei 34:73 Toren
  • Tipp: Auswärtssieg BVB

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!