SC Freiburg

SC Freiburg bietet für MLS-Youngster Bassett

Cole Bassett hat in der laufenden MLS-Saison den endgültigen Sprung zu den Profis der Colorado Rapids geschafft. Schon seit längerem besteht Kontakt mit dem SC Freiburg. Nun wollen die Breisgauer den US-Amerikaner verpflichten. Laut „Goal“ und „Spox“ hat der Sportclub bereits ein Angebot abgegeben.

Bassett wäre nicht der erste US-Boy in Freiburg

In den letzten Jahren hat sich der SC Freiburg als sehr gutes Sprungbrett für junge Talente erwiesen. Matthias Ginter, Maximilian Philipp und Roman Bürki sind nur einige Beispiele von Spielern, die sich im Breisgau einen Namen machen konnten. Ganz aktuell sorgt Gian-Luca Waldschmidt für Furore bei der U21-EM. So richtig durchsetzen konnte auch er, der vorher beim HSV gespielt hatte, sich erst in der vergangenen Saison, seinem ersten Jahr beim SC Freiburg.

Bassett soll nun das nächste Talent sein, das SC-Trainer Christian Streich in seine Obhut nimmt. Dabei wäre er nicht der erste US-Amerikaner, den es nach Freiburg treibt. Bereits 2015 verpflichteten die Freiburger Zack Steffen, der aktuell US-Nationalkeeper ist und in der kommenden Saison für Manchester City auflaufen wird. Und mit Alex Méndez befindet sich aktuell sogar schon ein Amerikaner im Kader des Sportclubs.

Bassett hat bereits Probetraining absolviert

Seit mehreren Monaten steht Freiburg in Kontakt mit Bassett. Nach der MLS-Saison 2018 hat der zentrale Mittelfeldspieler sogar schon ein Probetraining absolviert. Dabei hat der heute 17-Jährige wohl einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Und auch in der amerikanischen Profiliga hat sich Bassett voll etabliert. Von 17 möglichen Spielen absolvierte der Youngster elf. Am sechsten Spieltag gegen Orlando City gelang ihm sogar ein Treffer sowie eine weitere Torvorbereitung.

All diese Faktoren haben Freiburg dazu bewogen, nun ein Angebot für Bassett abzugeben. Wie die Colorado Rapids darauf reagiert haben, ist noch unklar. Allerdings könnte ein Transfer sowieso erst am 28. Juli über die Bühne gehen. Erst dann wird das US-Talent 18 Jahre alt und darf den Verein ins Ausland verlassen.