TSG 1899 Hoffenheim

Dortmund und Hoffenheim an US-Talent interessiert

Die Kaderplanungen der Bundesligisten nehmen langsam aber sich Formen an. Borussia Dortmund hat mit Julian Brandt, Nico Schulz, Thorgan Hazard und Mats Hummels bereits kräftig eingekauft. Auch die TSG 1899 Hoffenheim hat sich unter anderem mit Sargis Adamyan, Ihlas Bebou und Konstantinos Stafylidis verstärkt. Beide Teams sollen an einem US-Talent von Absteiger Hannover 96 interessiert sein.

Borussia Dortmund und TSG Hoffenheim an Sebastian Soto interessiert

Das amerikanische Talent Sebastian Soto ist vor kurzem von der U20-Weltmeisterschaft zurückgekehrt und soll auch schon bald ins Mannschaftstraining der Hannoveraner einsteigen. Seine Berater Rob Moore und Lance Davids führen indes Gespräche mit dem Absteiger. Das US-Talent feilt mit den 96ern um seinen ersten Profivertrag. Allerdings sollen einige Bundesligisten ein Auge auf dem Angreifer geworfen haben – darunter Vizemeister Borussia Dortmund und die TSG Hoffenheim. Letzterer soll nach Bild-Informationen sogar ganz heiß auf einen Transfer des Stürmers sein. Hannover-Sportchef Jan Schlaudraff kämpft dennoch um einen Verbleib von Soto. Die Gespräche sollen gut gelaufen sein, aber dennoch zögert die Soto-Seite. Wahrscheinlich um Angebote der anderen Bundesligisten abzuwarten.

Der 18-Jährige hat mit der amerikanischen U20-Auswahl das Viertelfinale der Weltmeisterschaft erreicht und steuerte dabei vier Treffer bei. ‚Transfermarkt‘ schätzt den Marktwert des Mittelstürmers auf 300.000 Euro ein.