TSG 1899 Hoffenheim

Hoffenheim: Kommt mit Nuhu Innenverteidiger Nummer acht?

Julian Nagelsmann stehen für die neue Saison durch den Transfer von Kasim Nuhu derzeit wohl acht Innenverteidiger zur Verfügung.

Nach Informationen der „SPORT BILD“ steht Innenverteidiger Kasim Nuhu kurz vor einem Wechsel von den Young Boys Bern zu 1899 Hoffenheim. Der junge 1,90m-Recke trug in der vergangenen Saison maßgeblich zum Gewinn der Schweizer Meisterschaft seiner Mannschaft bei und ist so in den Fokus der TSG gerückt. Mit einem Wechsel des 23-Jährigen würde Cheftrainer Julian Nagelsmann ein Überangebot an Innenverteidigern zur Verfügung stehen.

Innenverteidiger Nummer Acht für die TSG?

Im Breisgau stehen bereits sieben Innenverteidiger im Kader. Trotz der anstehenden Dreifachbelastung in der Saison 2018/19 und des Systems mit drei Innenverteidigern, sind es unüblich viele. Und nun wird wohl auch noch Kasim Nuhu hinzustoßen. Der 23-Jährige wird damit der achte Innenverteidiger im Kader sein. Unter Vertrag stehen bereits Benjamin Hübner, Kevin Vogt, Kevin Akpoguma, Stefan Posch, Ermin Bicakcic, Havard Nordtveit und Justin Hoogma.

Wer kommt neben Kasim Nuhu zum Einsatz?

Angesichts des derzeitigen Überangebots erscheint es nur logisch, dass die TSG noch Innenverteidiger abgeben möchte. Kevin Vogt und Benjamin Hübner sind aufgrund ihrer bisherigen Leistungen gesetzt. Der dritte Platz in der Innenverteidigung war jedoch bereits in der abgelaufenen Spielzeit nicht fest vergeben. Nach dem Abgang von Niklas Süle konnte der designierte Nachfolger Havard Nordtveit nicht überzeugen. Aus diesem Grund kamen die Youngster Stefan Posch und Kevin Akpoguma bereits früher als geplant zu mehr Einsatzzeit. Diese sollen dank guter Leistungen bleiben, befinden sich aber noch nicht auf Champions-League-Niveau. Aus diesem Grund ergibt die Verpflichtung des bereits erfahreneren und hochtalentierten Nuhu durchaus Sinn für die TSG.

Ermin Bicakcic vor Wechsel in die Süper Lig?

Möglicher Kandidat für einen Wechsel ist Ermin Bicakcic. Schon häufig hat der 28-Jährige seinen Wunsch nach mehr Spielzeit geäußert, diese bei der TSG trotzdem nicht erhalten hat. Dass sich an dieser Situation in der neuen Saison etwas ändert, ist eher unwahrscheinlich. Zuletzt wurde er bereits mit einem Wechsel zu Trabzonspor in Verbindung gebracht.

Nach einem enttäuschenden Jahr in Hoffenheim ist Norweger Nordveit ein weiterer potenzieller Wechselkandidat. Allerdings ist es wahrscheinlicher, auch dank seiner Flexibilität und einem möglichen Einsatz im defensiven Mittelfeld, dass er eine zweite Chance im Breisgau erhält.

Wenig überraschend wäre es dafür, wenn Justin Hoogma für ein Jahr ausgeliehen werden würde. Der 20-Jährige kam in der letzten Saison lediglich in zwei Europa-League-Spielen zum Einsatz und braucht daher dringend Spielpraxis.

Unabhängig vom möglichen Neuzugang Nuhu wird Julian Nagelsmann bei der Auswahl der Innenverteidiger in der Spielzeit 2018/19 die Qual der Wahl haben.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!