TSG 1899 Hoffenheim

Jürgen Klopp will Kerem Demirbay nach Liverpool holen

Kerim Demirbay hat sich mittlerweile im Mittelfeld der TSG 1899 Hoffenheim etabliert. Aufgrund seiner starken Leistungen hat der 25-Jährige nun Jürgen Klopp auf sich aufmerksam gemacht. Könnte ein Deal bereits in diesem Winter geschlossen werden?

Klopp und Demirbay – Alte Bekannte

Der Deutsch-Türke Demirbay wechselte bereits 2007 im Alter von 14 Jahren in die Jugend von Borussia Dortmund. Er arbeitete sich bis zur zweiten Mannschaft hoch und hatte bereits regen Kontakt zu Klopp, bevor er 2013 zum Hamburger SV wechselte. Über die Stationen Hamburg, Kaiserslautern und Düsseldorf kam er dann 2016 zur TSG 1899 Hoffenheim. Bei den Sinsheimern entwickelte er sich zum Leistungsträger und ist mittlerweile Stammspieler im zentralen Mittelfeld.

Im Jahr 2017 gab er sogar sein Debüt für die deutsche Nationalmannschaft und gewann den Confed-Cup. Obwohl der 25-Jährige unter Trainer Julian Nagelsmann aufblüht und Champions League spielt, könnte der Ruf von seinem ehemaligen Trainer Klopp zu verlockend sein. Bei Liverpool würde der Mittelfeldspieler den nächsten Schritt gehen und sich auf dem internationalen Niveau etablieren.

Klopps großer Wintertransfer?

Laut der britischen Boulevardzeitung “Daily Express” will Klopp Anfang des Jahres persönlich nach Deutschland kommen, um eine Verpflichtung von Demirbay in die Wege zu leiten. Der 25-Jährige überzeugt den deutschen Trainer besonders aufgrund seiner Qualitäten als Abräumer und Spielmacher. Der deutsche Nationalspieler soll Klopps großer Deal in der Winter-Transferperiode werden und die Reds im Titelkampf gegen Manchester City unterstützen.  Derzeit liegt Liverpool nur zwei Punkte hinter dem Tabellenführer und ist bislang noch ungeschlagen in der Liga.

Zufälligerweise ist Demirbay bei der selben Beraterfirma, wie die Liverpool-Stars Sadio Mané und Naby Keita. Ein Wechsel scheint also möglich, falls sich die Vereine auf eine Ablösesumme einigen können. Der Marktwert des 25-Jährigen liegt derzeit bei knapp 12 Millionen Euro. Allerdings verlängerte Demirbay seinen Vertrag erst diesen April bis 2022. Die Ablösesumme könnte für die Engländer daher deutlich höher werden.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!