TSG 1899 Hoffenheim

Österreich gegen Polen unter Beobachtung mehrerer Milan-Scouts

Am Donnerstag findet das EM-Qualifikationsspiel zwischen Österreich und Polen statt. Die wohl bekanntesten Gesichter beider Teams sind die Bayern-Spieler Robert Lewandowski und David Alaba. Auch wenn diese Partie besonders durch die FCB-Akteure im deutschen Fokus steht, sollen auch weitere Spieler Scouts in das Ernst-Happel-Stadion gezogen haben. Insgesamt fünf deutsche Vereine sollen Scouts zu diesem Länderspiel geschickt haben. Dabei handelt es sich um die Vereine Köln, Frankfurt, Hoffenheim, Stuttgart und Hannover. Doch neben den diversen deutschen Scouts werden auch zahlreiche andere ausländische Vereine vor Ort sein.

Mailand an diversen Bundesliga-Spielern interessiert

Zusätzlich zu den Bundesligisten ist einer der anwesenden Vereine der AC Mailand. Die Italiener spielen derzeit um die europäischen Startplätze und sind bereits auf der Suche nach Verstärkungen für die nächste Spielzeit. Nach Informationen der „CalcioMercato“ stehen hierbei mehrer Bundesliga-Akteure im Fokus der Italiener. Florian Grillitsch, der bis dato eine überzeugende Saison spielt, soll nun das Interesse des AC Mailand geweckt haben. Der 23-jährige Mittelfeldspieler könnte im Sommer nach zwei Jahren in Hoffenheim den nächsten großen Schritt in seiner Karriere antreten. Beim Serie-A-Klub sucht man zurzeit nach einem zentralen Mittelfeldspieler für die kommende Saison.

Neben Grillitsch sollen die Milan-Scouts auch noch Valentino Lazaro und Marcel Sabitzer ins Visier genommen haben. Während Lazaro erst in dieser Saison so richtig aufgeblüht ist, steht Sabitzer schon seit geraumer Zeit bei ausländischen Vereinen im Fokus. Beide Spieler wären eine zusätzliche Option für die Außenpositionen der Italiener.