TSG 1899 Hoffenheim

Offiziell: Kevin Akpoguma verlängert bei Hoffenheim bis 2021

Im Sommer 2013 wechselte Kevin Akpoguma von der Karlsruhe Jugend zu TSG 1899 Hoffenheim. Um mehr Spielpraxis zu sammeln wurde er für zwei Jahre an Fortuna Düsseldorf verliehen und avancierte dort zum Stammspieler. In der laufenden Saison kommt er bereits auf acht Bundesliga-Partien. Nun haben die Sinsheimer den Vertrag mit dem 21-Jährigen vorzeit bis 2021 verlängert.

Akpoguma stand wegen Halswirbelbruch vor Karrierende

Unter äußerst ungünstigen Umständen kehrte Kevin Akpoguma im Sommer zu Stammklub TSG 1899 Hoffenheim zurück. Ein Halswirbelbruch sorgte einige Wochen vor dem Saisonfinale 2016/17 für ein vorzeitiges Ende bei Zweitligist Fortuna Düsseldorf, wegen der sogar seine Karriere auf dem Spiel stand. “Die Möglichkeit, dass ich vielleicht nie wieder Fußball spielen könnte, bestand. Ich habe gelernt, das Leben als Profifußballer noch mehr zu schätzen. Ich bin einfach glücklich mit meinem Leben und dankbar für das, was ich habe und tun darf”, so der Abwehrspieler auf der vereinseigenen Homepage. Die Reha zog sich noch bis zur Vorbereitung auf die aktuelle Saison. Auch aufgrund eines zwischenzeitlichen personellen Engpasses in der Defensive gewährte ihm Trainer Julian Nagelsmann ab dem neunten Spieltag eine Chance, die der 22-Jährige nutzte. Seither kommt er immer wieder zu regelmäßigen Einsätzen und kommt bisher auf neun Pflichtspiele in der laufenden Saison.

Nun haben sich beide Parteien auf eine vorzeite Vertragsverlängerung bis 2021 geeinigt.”Für mich ist die TSG der perfekte Klub, um mich weiter zu entwickeln und mich in der Bundesliga zu etablieren. Ich finde hier ein ehrgeiziges Umfeld vor, das jungen Spielern zugleich die Chance gibt, sich zu verbessern und zu wachsen”, äußert sich Akpoguma zur Verlängerung. “Es ist ein klares Signal, dass wir unseren Weg mit jungen, begehrten Spielern weitergehen, deren Entwicklung noch lange nicht zu Ende”, so Alexander Rosen, Direktor Profifußball bei der TSG.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!

AdBlocker deaktiveren!

Bitte schalten Sie Ihren AdBlocker aus. Vielen Dank!