TSG 1899 Hoffenheim

TSG-Youngster im Fokus mehrerer Bundesliga-Klubs

Alessandro Albanese wechselte im Sommer 2015 von Standard Lüttich in die Jugendakademie der TSG 1899 Hoffenheim. Momentan steht der 17-Jährige im Kader der Sinsheimer U19-Mannschaft, absolvierte in der laufenden Spielzeit allerdings noch keine Partie.

Albanese-Berater: “Bin mit vielen in Kontakt”

In der vergangenen Saison kam Albbanese auf 24 Pflichtspiele für die U17 der TSG 1899 Hoffenheim. Dabei gelangen ihm fünf Tore und eine Vorlage in der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest. Da sein Vertrag am Saisonende ausläuft, ist nun offenbar die halbe Bundesliga hinter dem Youngster her. “Ich bin mit vielen in Kontakt. In Hoffenheim war er Domenico Tedescos Lieblingsspieler. Schalke 04, RB Leipzig, Bayer Leverkusen, FC Köln, Werder Bremen und Bayern München sind interessiert und wir werden uns das in Ruhe anschauen”, so sein Berater Christophe Reculé gegenüber “La Capitale”.

“Wir werden uns die Anfragen genau anschauen und auch mit Hoffenheim sprechen, wo sein Vertrag noch bis 2018 läuft”, so der Agent weiter. Ein Wechsel zurück nach Belgien ist indes kein Thema für den 17-Jährigen. “Das wäre ein Schritt zurück”, gibt Reculé zu Protokoll. Trotz der vielen Anfragen bleibt Albanese gelassen. “Ich möchte Erfolg haben, wenn möglich in der Bundesliga. Aber ich bleibe mit beiden Beinen auf dem Boden”, äußert sich der Flügelspieler gegenüber der belgischen Zeitung.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!