Bundesliga

Unsere Top-3-Spiele der Bundesliga-Hinrunde

International hat die Bundesliga in diesem Jahr, mit Ausnahme des FC Bayern München, keine Bäume ausgerissen. National gab es allerdings in der Hinrunde den ein oder anderen Leckerbissen, der für ordentlich Spannung und Unterhaltung gesorgt hat. Hier unsere Top-3-Spiele der Hinrunde.

Platz 3: Borussia Mönchengladbach vs. Bayer Leverkusen 1:5 (1:0)

Eigentlich nichts Ungewöhnliches, dass ein Team mal 5:1 auf fremden Boden gewinnt, hier waren allerdings sowohl die Art und Weise als auch die Folgen wirklich erstaunlich. Bayers Saisonbilanz bis zu dem Spiel: 8 Spiele mit nur zwei Siegen, drei Unentschieden und drei Niederlagen. Die ersten 45 Minuten gegen die Fohlen liefen auch alles andere als vielversprechend und mit dem 0:1 durch Johnson war man sehr gut bedient. In der zweiten Halbzeit dann ein komplett anderes Bild. Leverkusen änderte die Taktik, das Personal und gewann am Ende klar mit 5:1. Inklusive des Spiels in Gladbach gab es damit aus den letzten 9 Ligaspielen 5 Siege und 4 Unentschieden sowie den Sprung auf Platz 4 der Tabelle.

Platz 2: 1. FC Köln vs. SC Freiburg 3:4 (3:1)

Zu später Anpfiff wegen des Schneesturms, völlig unbespielbares Geläuf und eine 3:0-Führung für den Effzeh – so ließ sich die erste Hälfte bei diesem Schnee-Kick lange zusammenfassen. Auch der Anschlusstreffer von Petersen vor dem Ende der ersten Hälfte ließ niemanden wirklich an einem Kölner Sieg zweifeln. Ein deutlich bespielbarerer Platz sowie die damit einhergehende Leistungssteigerung der Breisgauer ließen das Spiel aber wirklich noch zu Gunsten der Freiburger kippen. Kurios: Petersen verwandelte die beiden entscheidenden Strafstöße zum 3:3 und zum 3:4 beide in der Nachspielzeit.

Platz 1 seht ihr hier im Video:

 

 

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!

AdBlocker deaktiveren!

Bitte schalten Sie Ihren AdBlocker aus. Vielen Dank!