VfB Stuttgart

Brekalo-Rückkehr zu Wolfsburg bereits im Winter?

Vor rund einem Jahren wechselte Josip Brekalo auf Leihbasis für eineinhalb Jahre vom VfL Wolfsburg zum VfB Stuttgart. Der Offensivspieler kommt für die Schwaben auf 26 Partien, in denen ihm drei Tore und zwei Vorlagen gelungen sind. Nun wird über eine vorzeitige Rückkehr zu seinem Stammklub, dem VfL Wolfsburg, spekuliert.

Stuttgart blockt Gespräche um Rückkehr ab

Im Sommer 2016 wechselte Brekalo von seinem Ausbildungsverein Dynamo Zagreb für die Ablösesumme von 6 Millionen Euro zum VfL Wolfsburg. Da er in seiner Debütsaison lediglich zu 76 Einsatzminuten kam, ließ er sich in die zweite Liga zum VfB Stuttgart verleihen. Dort wollte er Spielpraxis sammeln um zukünftig bessere Chancen im Konkurrenzkampf bei seinem Stammklub zu haben. Allerdings erhält der 19-Jährige auch bei den Schwaben nicht die gewünschte Einsatzzeit. Wie der “kicker” in seiner heutigen Donnerstagsausgabe berichtet, arbeiten die Wölfe daran, Brekalo bereits im Winter zurückzuholen. Der VfB blockt derweile aber jeglichen Vorstoß ab.

Stuttgart besitzt Kaufoption

Wie das Blatt weiterhin berichtet, besitzt der VfB Stuttgart eine Kaufoption im kommenden Sommer. Die feste Verpflichtung von Josip Brekalo würde die Schwaben allerdings die Rekordsumme von 17,5 Millionen Euro kosten. Da der Transfer von Maximiliano Romero kürzlich aufgrund zu hoher Forderungen seines Klubs (rund 10 Millionen Euro) scheiterte, scheint eine dauerhaftes Engagement des Offensivspielers beim aktuellen Tabellenvierzehnten unwahrscheinlich. Des Weiteren sicherte sich der VfL eine Weiterkaufsbeteiligung in Höhe von 15% bei einer Transfersumme, welche die 17,5 Millionen Euro überschreitet. Brekalo besitzt beim VfL Wolfsburg noch einen Vertrag bis 2021.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!