VfB Stuttgart

Britischer U-Nationalspieler für den VfB Stuttgart?

Spätestens seit der Ausgliederung im vergangen Jahr hat man sich beim VfB Stuttgart wieder zur Aufgabe gemacht, die einst so glanzvolle Jugendarbeit auf Vordermann zu bringen. Helfen soll dabei der Fokus auf regionale Talente, die man früh von einem Wechsel zur Konkurrenz aus Hoffenheim und Freiburg abhalten will.

Aber auch punktuelle Verstärkungen aus dem Ausland sollen die Stuttgarter Nachwuchsmannschaften wieder an vergangene Tage anknüpfen lassen. Eine solche haben die Schwaben für die neue Saison wohl in England ausfindig gemacht.

Sam Greenwood soll aus Sunderlands Jugendakademie kommen

Wie das britische Sportportal “HITC Sports” berichtet, soll Nachwuchsjuwel Sam Greenwood aus der Jugend des Championship Absteigers AFC Sunderland an den Neckar wechseln. Demnach hat sich der 16-Jährige gegen eine Vertragsverlängerung und für einen Abgang ins Ausland entschieden.

In der U18 Premier League konnte Greenwood bei den ‘Black Cats’ als einer der Topscorer überzeugen. In 13 Ligaspielen steuerte der Stürmer fünf Tore und sechs Vorlagen bei. Trotz über einem Jahr Altersunterschied zu den meisten seiner Teamkameraden und Gegenspieler. Die starken Leistungen im Verein führten den Youngster auch in die U16-Nationalmannschaft der Three Lions.

Mit einem Wechsel zum VfB würde das Sturmtalent den Trend immer mehr vielversprechender Jugendspieler aus England fortsetzen, die ihre Zukunft nicht beim Heimatklub sondern vermehrt in der Bundesliga sehen. Zuletzt hatten sich zahlreiche Briten, wie beispielsweise Jadon Sancho (BVB) und Reece Oxford (Gladbach), auf den Weg in die für Jugendspieler vermeintlich durchlässigere deutsche Profiliga gemacht.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!