VfL Wolfsburg

Wolfsburg: Weghorst im Fokus eines spanischen Vereins

Am kommenden Samstag (18. Mai) wird nicht nur die Meisterschaft entschieden, sondern auch wer die begehrten Plätze für das internationale Geschäft erreicht. Der VfL Wolfsburg rangiert mit 52 Zählern auf Platz sieben, was somit die Teilnahme an der Europa League bedeuten würde. Sollten die Wolfsburger die Teilnahme am europäischen Wettbewerb schaffen, dann müssen sie womöglich einen neuen Stürmer suchen. Laut einem Medienbericht soll ein Verein aus der spanischen LaLiga an Wout Weghorst interessiert sein.

Betis Sevilla an Weghorst interessiert?

In der laufenden Saison hat Real Betis Sevilla die Teilnahme an der Europa League knapp verpasst. Die Andalusier haben bereits mit der Planung für die kommende Saison begonnen. Wie die spanische Zeitung ‚ElDesmarque‘ berichtet, sollen die Sevillanos Wout Weghorst vom VfL Wolfsburg beobachten. Der Holländer passt ins Stürmerprofil von Betis, welches in dieser Spielzeit gebraucht wurde. In 37 Partien hat Sevilla lediglich 42 Treffer erzielt – neun davon Giovani Lo Celso als Mittelfeldakteur. Angreifer Sergio Canales hat mit seinen sieben Toren in dieser Saison enttäuscht. Die Verantwortlichen wollen daher den 1,97 Meter großen Weghorst nach Andalusien verpflichten. Der holländische Nationalspieler hat in der Bundesliga 14 Tore erzielt und sechs vorbereitet.

Sevilla müsste für den 26-Jährigen allerdings tief in die Tasche greifen. Weghorst hat in Wolfsburg noch einen Vertrag bis 2022 und laut ‚Transfermarkt‘ einen Marktwert von 17 Millionen Euro.

Nächstes Ziel: Europameisterschaft?

Weghorst ist erst im vergangenen Sommer vom AZ Alkmaar für 10.5 Millionen Euro zu den Niedersachsen gewechselt. Sein Debüt in der holländischen Nationalmannschaft hat der Offensivmann im März vergangenen Jahres gefeiert. Derzeit kommt der Holländer auf drei Länderspieleinsätze. Der Angreifer hofft in Zukunft öfters für die Oranje aufzulaufen, um sich für die Europameisterschaft 2020 zu präsentieren. Trotz einer starken Spielzeit mit dem VfL Wolfsburg sieht der Stürmer noch mehr Potenzial. „Ich bin noch nicht am Ende meiner Entwicklung“, sagte der Torjäger der Wölfe in einem Interview mit dem ‚kicker‘. Seine Statistik in der Bundesliga spricht für sich und wenn der Topscorer des VfL Wolfsburg weiterhin starke Leistungen zeigt, ist er durchaus ein Kandidat für die Europameisterschaft.