VfL Wolfsburg

Medien: Belgischer Youngster auf dem Radar des VfL Wolfsburg

In diesem Sommer verpflichtete der VfL Wolfsburg bereits einige junge Spieler, die in der Autostadt den Sprung zum gestandenen Spieler machen sollen. So kamen unter anderem Landry Dimata (19), Kaylen Hinds (19) und Felix Uduokhai (19) für viel Geld nach Wolfsburg. Nun scheinen die Wölfe in Belgien einen weiteren Youngster gescoutet zu haben.

Bandé auf dem Zettel mehrerer Vereine

Wie die niederländische Zeitung “Het Nieuwsblad” berichtet, hat der VfL Wolfsburg Interesse an Hassane Bandé. Der 19-jährige Flügelspieler steht seit diesem Sommer bei KV Mechelen unter Vertrag und weckt bereits das Interesse großer Vereine. Erst kürzlich beobachteten mehrere Scouts (u.a. von Bayer 04 Leverkusen und Borussia Dortmund) den Offensivspieler. Die besten Chancen werden aktuell jedoch dem FC Porto und den Niederländern von der PSV Eindhoven ausgerechnet.

Bandé soll demnach bereits vor einer gewissen Zeit ein Probetraining in Portugal absolviert, allerdings kein Visum erhalten haben. Durch das Debüt in der Nationalmannschaft von Burkina Faso dürfte sich dies inzwischen allerdings geändert haben. Auch Eindhoven zeigt offenbar ernsthaftes Interesse an dem Rechtsfuß und schickte bereits seinen Sportlichen Leiter Marcel Brands nach Belgien. Die Niederländer sind dafür bekannt, junge Talente weiterzuentwickeln und für größere Aufgaben vorzubereiten.

Vertrag bis 2021 – Abschied dennoch im Winter?

Hassane Bandé erzielte in der laufenden Saison in 12 Partien bereits acht Treffer für sein Team. Vor einigen Tagen verlängerte sich sein Vertrag per Option bis 2021. Die Ablösesummer wird auf rund 5 Millionen Euro gehandelt. Bei einem Wintertransfer hoffen die Belgier allerdings, den Youngster immerhin noch bis Saisonende ausleihen zu können. Das Online-Portal “Transfermarkt” schätzt den Marktwert des Linksaußen auf 800.000 Euro.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!