VfL Wolfsburg

Nach Muskelfaserriss: Wolfsburgs Admir Mehmedi fällt vorerst aus

Der VfL Wolfsburg muss beim nächsten Bundesligaspiel gegen RB Leipzig auf Offensivspieler Admir Mehmedi verzichten. Der 28-jährige Schweizer zog sich am Dienstagabend beim Länderspiel gegen Irland (2:0) einen Muskelfaserriss im hinteren rechten Oberschenkel zu.

Mehmedi fehlt vermutlich länger

Mehmedi fällt womöglich sogar noch länger aus. Bitter für die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner, die in dieser Saison bisher ungeschlagen ist und mit 15 Punkten den zweiten Tabellenplatz in der Bundesliga belegt. Auch für das kommende Europa-League-Spiel in acht Tagen gegen den KAA Gent wird Wolfsburg wohl ohne seinen Offensivmann auskommen müssen.

Wichtiger Spieler für die Wölfe

Mehmedi stand zuletzt in der Bundesliga viermal hintereinander für die Wölfe in der Startelf. In sieben Pflichtspielen traf er zweimal und bereitete zudem zwei weitere Tore vor. Hinter VfL-Stürmer Wout Weghorst hatte sich der Ex-Leverkusener zu einem wichtigen Spieler für das Team etabliert.

Der Schweizer musste beim EM-Qualifikationsspiel bereits nach 28 Minuten verletzt den Platz verlassen. Ohne Einwirkung des Gegners verletzte er sich. Untersuchungen ergaben nun die Diagnose. Wie lange genau er ausfallen wird, ist allerdings noch unklar. Mit der Schweizer Nationalmannschaft belegt Mehmedi momentan den dritten Platz der Gruppe D und hat mit seinem Team noch gute Chancen auf die Europameisterschaft im nächsten Jahr.