VfL Wolfsburg

Wolfsburg an Nantes-Profi Moutoussamy interessiert

Am letzten Spieltag der Fußball-Bundesliga kämpft der VfL Wolfsburg gegen den FC Augsburg um die Qualifikation zur Europa League. Gleichzeitig wird es der letzte Auftritt von Bruno Labbadia als Trainer der „Wölfe“ sein. Zur neuen Saison übernimmt Oliver Glasner das Amt. Gut möglich, dass er ein Einstiegsgeschenk aus Frankreich erhält.

Flexibler Newcomer

Laut Informationen der französischen „Lequipe“ sind die Grün-Weißen nämlich an Nantes-Profi Samuel Moutoussamy interessiert. Der 22-Jährige spielt häufig im zentralen Mittelfeld der Franzosen. Jedoch ist er sehr flexibel, sodass er bei seinem Klub auch auf den Flügeln bereits zum Einsatz kam. In der eher ereignisarmen Saison vom FC Nantes, sticht der Franzose hervor.

29 Mal stand er auf dem Feld in dieser Saison. Für seinen Verein steuerte er dabei zwei Treffer und drei Torvorlagen hinzu. Moutoussamy stammt aus der Jugendabteilung von Olympique Lyon, die für die Ausbildung der Talente in Frankreich hoch geschätzt werden. Geboren wurde er in Frankreichs Hauptstadt Paris.

Bisher soll es sich nur um ein Interesse der Wolfsburger handeln. Konkret ist die Personalie also noch nicht. Inwiefern der VfL Wolfsburg auf dem Transfermarkt zu schlagen wird, dürfte auch abhängig vom möglichen Erreichen der UEFA Europa League sein. Moutoussamys Marktwert wird von „transfermarkt“ auf zwei Millionen Euro taxiert. Eine mögliche Ablöse dürfte jedoch deutlich höher ausfallen. Vor allem weil der 22-Jährige noch einen Vertrag bis 2022 besitzt.

Neben seiner Flexibilität, überzeugt der Linksfuß mit einem guten Abschluss, vor allem aus der zweiten Reihe. Auch seine Flanken wissen durchaus zu gefallen. Lediglich in den Duellen in der Luft tut er sich schwer. Mit seinen 176 cm Größe, ist er auch nicht für diese prädestiniert.