VfL Wolfsburg

Ist Wolfsburg an Modeste interessiert?

Anthony Modeste hat im vergangenen Sommer den 1. FC Köln in Richtung China verlassen und sich Tianjin Quanjian angeschlossen. Laut der ‘SPORTBILD’ könnte der 30-jährige Franzose jedoch bald sein Comeback in der Bundesliga feiern, da der VfL Wolfsburg an seinen Diensten interessiert ist. Jörg Schmadtke, den Modeste noch aus seiner Zeit in Köln bestens kennt, ist seit kurzem Manager bei den Wölfen und könnte eine entscheidende Rolle bei der Verwirklichung des Transfers spielen.

Modeste in China unzufrieden

Das Modeste mit einem Wechsel liebäugelt, womöglich auch nach Europa, da er sich bei seinem derzeitigen Klub in China nicht mehr wohl fühlt, ist bekannt. Außerdem wohnt die Familie des Franzosen nach wie vor in Deutschland. Hinzu kommt, dass Volkswagen, der Sponsor der Wölfe, angekündigt hat, dem Klub finanziell helfen zu wollen. Mit der Schützenhilfe des Autoherstellers soll der Verein genug Geld haben, um sich ideal in der Transferperiode zu verstärken. Anthony Modeste würde die Lücke im Wölfe-Sturm schließen, die Divock Origi nach der Rückkehr zum FC Liverpool hinterlassen wird. Mit Landry Dimata und Victor Osimhen der VfL nur zwei junge und unerfahrene Stürmer besitzt. Der 30-Jährige kennt sich in der Bundesliga bestens aus und würde sicherlich eine gute Verstärkung für den VfL Wolfsburg sein.

Der 1,87 große Stürmer besitzt in China noch einen Vertrag bis Dezember 2020. In der laufenden Saison erzielte er in neun Spielen vier Treffer und legte ein weiteres Tor vor.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!