VfL Wolfsburg

Wolfsburg zeigt Interesse an brasilianischem Verteidiger-Talent

Wolfsburg interessiert an brasilianischem Innenverteidiger

Der VfL Wolfsburg mischt derzeit munter im Rennen um die Europapokal-Plätze mit. Mit 52 Punkten steht der „VW-Club“ auf Platz sieben der Tabelle. Dieser Rang würde derzeit reichen, um an der Qualifikation für die Europa League teilzunehmen. Der Rückstand auf den Champions-League-Platz vier beträgt zugleich nur zwei Punkte, der Vorsprung auf den achten Platz aber auch nur einen Punkt. Unabhängig von der endgültigen Platzierung könnte es in der neuen Saison zu einigen Kaderveränderungen kommen. Mit Oliver Glasner übernimmt anstelle von Bruno Labbadia ein neuer Trainer das Kommando.

Wolfsburg mit Interesse an Leo Pereira

Eine Position, die beim VfL Wolfsburg von Veränderungen betroffen sein könnte, ist die Innenverteidigung. Dort stehen derzeit vier Spieler im Kader des Vereins. John Anthony Brooks hat immer wieder Verletzungsprobleme. Robin Knoche ist ein solider Verteidiger, der allerdings nicht unbedingt höchsten Qualitätsansprüchen genügt. Felix Uduokhai ist ein junges Talent, der nach einer starken ersten Saison in der Bundesliga seine Leistungen in dieser Spielzeit nicht bestätigen konnte. Hinzu kommt Marcel Tisserand. Auch dieser hat immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen und wurde in dieser Saison oftmals nicht berücksichtigt. Obwohl er im Spiel gegen Nürnberg zuletzt sein erstes Saisontor erzielte, könnte er ein Wechselkandidat sein.

Unabhängig davon, aber speziell für den Falls eines Abgangs, ist laut „goal.com“ ein brasilianischer Innenverteidiger ein Kandidat beim VfL Wolfsburg. Dabei handelt es sich um Léo Pereira, der derzeit für den brasilianischen Erstligisten Athletico-PR tätig ist. Dieser kam bisher in 35 Partien für seinen Verein auf vier Tore und eine Vorlage. Laut dem Artikel ruft Athletico eine Ablösesumme in Höhe von fünf bis sieben Millionen Euro für den Innenverteidiger auf. Allerdings ist der VfL Wolfsburg nicht der einzige Verein, der an dem 23-Jährigen interessiert ist. Gemäß der Quelle haben auch Olympique Lyon, Inter Milan und der FC Porto ein Auge auf Pereira geworfen. Dieser besitzt bei seinem aktuellen Verein einen Vertrag bis 2022. Der Marktwert des Innenverteidigers beträgt laut „transfermarkt.de“ 1,75 Millionen Euro.