Nationalmannschaft

Köpke: “Neuers WM-Teilnahme steht nichts im Weg”

Bereits seit Wochen hält die deutsche Fußballwelt wegen DFB-Keeper Manuel Neuer den Atem an. Wird er in weniger als drei Wochen bei der WM in Russland mit dabei sein? Mit jedem Tag den die Weltmeisterschaft näher rückt gewinnt diese Frage an Brisanz. DFB-Torwarttrainer Andreas Köpke äußerte sich auf der heutigen Pressekonferenz aus dem deutschen Trainingslager in Südtirol zu den neusten Erkenntnisse rund um den 32-Jährigen Nationaltorhüter.

Köpke: “Neuer trainiert und spielt, als ob er niemals weg war”

Als Simulation für die WM-Gruppengegner Schweden, Südkorea und Mexiko bestritt die Löw-Elf am gestrigen Montag ein Testspiel gegen die eigene U-20. Mit dabei war auch Nationaltorhüter Manuel Neuer, der über 60 Minuten auf dem Platz stand. Beim 56-jährigen Köpke hinterließen die Eindrücke, die er von Neuer gewinnen konnte, einen bleibenden Eindruck: “Es gibt keinerlei Schonhaltung oder ähnliches bei Manuel Neuer. Er trainiert und spielt, als ob er niemals weg war. Stand jetzt steht Manuel auch am Samstag im WM-Test gegen Österreich im Tor!”

Damit sind die Chancen auf eine WM-Teilnahme für den gebürtigen Gelsenkirchener stark gestiegen. Zumal Köpke auch gleichzeitig die vollständige Genesung seines Schützlings verkündete: “Eine CT-Aufnahme belegt, dass Manuels Fuß vollkommen ausgeheilt ist.” Neuer hatte sich vor rund einem Jahr in der Champions League gegen Real Madrid den Fuß gebrochen. Eine endgültige Entscheidung, ob  der vierfache Welttorhüter mit nach Russland fliegt oder nicht steht selbstverständlich noch aus. Stand jetzt zeigt sich Köpke jedoch zuversichtlich: “Ich habe momentan ein sehr gutes Gefühl, dass wir Manuel nominieren können. Wir werden das bis zum 4. Juni im Gespräch mit Manuel mit viel Fingerspitzengefühl entscheiden.”

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!