Nationalmannschaft

Robin Gosens drängt sich für eine DFB-Nominierung auf

Bereits seit Jahren sucht man bei der deutschen Nationalmannschaft nach einem idealen Spieler für die Position des linken Außenverteidigers. In den vergangenen Spielen wurden immer wieder verschiedene Akteure ausprobiert. Derzeit die besten Chancen auf einen Startelf-Einsatz haben wohl Marcel Halstenberg und Jonas Hector. Hinter den beiden lauern jedoch mehrere Spieler auf eine Chance im DFB-Dress. Nico Schulz, der zuletzt immer weniger in Dortmund spielte, wird wohl auch bei der kommenden Europameisterschaft eine untergeordnete Rolle spielen. Währenddessen drängt sich immer mehr ein Spieler auf, der derzeit in Italien unterwegs ist.

Schafft es Robin Gosens noch zur EM?

In Deutschland weiterhin noch relativ unbekannt, zeigt Robin Gosens bei Atalanta Bergamo immer stärkere Leistungen. Der 25-Jährige wechselte 2017 von Heracles Almelo in die Serie A. Am derzeitigen Erfolg des Champions League-Achtelfinalisten hat Gosens maßgeblichen Anteil. In der laufenden Spielzeit bringt er es bereits auf zwölf Scorerpunkte (sieben Tore und fünf Vorlagen). Vor allem in der Königsklasse hat er nun die Chance sich auch international zu beweisen. Eine bessere Bühne, um sich für die deutsche Nationalmannschaft zu empfehlen, gibt es wohl kaum. Zu einer Nominierung kam es jedoch immer noch nicht.

Besonders sein Werdegang ist beachtenswert. Während der A-Jugend wechselte er aus Deutschland in die Niederlande. Bei Vitesse Arnheim wurde er mehrmals verliehen, ehe er 2015 endgültig zu Heracles wechselte. Inzwischen hat sich sein unüblicher Karrierestart wohl bezahlt gemacht. Bei den Italienern ist er unangefochtener Stammspieler und auf dem besten Weg sich für einen internationalen Top-Klub zu empfehlen. Falls in naher Zukunft eine Nominierung dazukommen sollte, dann wird sein Marktwert erneut ansteigen. Aufgrund der vergangenen Leistungen hätte er sich diese auf alle Fälle verdient.

Leidensgenosse Max hofft auch noch

In Hinblick auf die anstehende Europameisterschaft ist er jedenfalls ein heißer Kandidat für die Position des linken Außenverteidigers. Halstenberg wird wohl gesetzt sein. Dahinter bleibt es jedoch spannend. Hector und Schulz sind derzeit nicht in Bestform. Ähnlich wie Gosens könnte aber auch ein Philipp Max noch zur Europameisterschaft fahren. Genauso wie der Atalanta-Akteur wartet Max noch auf eine Nominierung.