U21

U-21 macht mit Kantersieg gegen Irland großen Schritt Richtung EM-Quali

Deutsche U-21 macht großen Schritt Richtung EM-Quali

Die deutsche U-21 stand heute Irland in einem Alles-oder-Nichts Spiel gegenüber. Die Ausgangslage war klar: Gewinnt die U-21, geht sie mit fünf Punkten Vorsprung in die letzten zwei Spiele. Verliert sie, übernimmt Irland die Tabellenführung. Deutschland konnte sich in einem einseitigen Spiel mit 6:0 gegen die Gastgeber in Dublin durchsetzen und übernahm damit den Spitzenplatz in der EM-Qualifikationsgruppe.

Cedric Teuchert schießt U-21 Deutschland zum Sieg

Entscheidender Akteur beim 6:0-Erfolg in Dublin war Cedric Teuchert, der mit einem Hattrick glänzte. Zunächst hatte sein Sturmkollege Aaron Seydel, Spieler bei Holstein Kiel, die Mannschaft mit einem Schuss aus 15 Metern in der sechsten Spielminute in Führung gebracht. In der 22. Minute verwandelte dann der Schalker Cedric Teuchert einen von Lukas Klostermann herausgeholten Elfmeter. Dementsprechend ging die U-21 mit einem komfortablen 2:0 Halbzeitvorsprung in die Pause.

In der zweiten Halbzeit demontierte die Truppe von Trainer Stefan Kuntz regelrecht den Gegner. Teuchert traf mit einem Schuss aus 13 Metern sehenswert zum 3:0, dann verwandelte er einen weiteren Elfmeter zum 4:0 und endgültigen Vorentscheidung. Den nächsten Elfmeter überließ er dann seinem Schalke-Kollegen Suat Serdar, der zum 5:0 traf. Den Schlusspunkt setzte erneut dieser mit dem Tor zum 6:0 in der 86. Minute. Die Überlegenheit der deutschen Mannschaft war nahezu erdrückend.

Sehr gute Ausgangslage für die abschließenden Qualifikationsspiele

Fest steht: Durch den 6:0 Sieg gegen die Iren ist die Ausgangslage für die deutsche U-21 für die zwei noch anstehenden EM-Qualifikationsspiele sehr gut. Die U-21 Deutschlands führt die Tabelle mit 19 Punkten an, hat zudem das mit Abstand beste Torverhältnis. Auf Platz zwei und drei folgen die Iren und die Norweger, die beide jeweils 14 Punkte haben. Die Norweger haben nach ihrem 3:1-Erfolg gegen Aserbaidschan zumindest noch eine theoretische Chance, Deutschland einzuholen. Zusätzlich haben auch noch die vier besten Gruppenzweiten aus den neun Gruppen eine Möglichkeit, um ein Ticket für die U21-EM zu lösen.

Angesichts dessen, dass in der EM-Qualifikation die Tordifferenz vor dem direkten Vergleich bei Punktegleichheit zählt, bräuchte die deutsche Mannschaft nur noch einen Punkt aus den zwei abschließenden Partien. Diese bestreitet die U-21 am 12.10 gegen Norwegen und am 16.10 gegen Irland. Bei beiden Partien besitzt die deutsche Mannschaft Heimrecht. Die erneute EM-Qualifikation ist also greifbar. Dort bestünde dann auch wieder die Chance, sich für Olympia 2020 zu qualifizieren.

 

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!