Champions League

Zahlreiche Bundesliga-Scouts bei Benfica Lissabon gegen Olympique Lyon

Am dritten Spieltag der Champions League-Gruppenphase traf am gestrigen Mittwochabend Benfica Lissabon auf Olympique Lyon. Beide Teams sind in Gruppe G auch Gegner von RB Leipzig. Doch nicht nur die Leipziger beobachteten die Partie mit besonderem Interesse von den Rängen des Estádio da Luz aus. Zahlreiche europäische Vereine, darunter auch Klubs aus der ersten und zweiten Bundesliga, entsendeten Scouts, die sich das Spiel live vor Ort ansahen.

Lopes‘ Aussetzer beschert Benfica den Sieg

Bereits nach vier Minuten nahm die Partie in Lissabon richtig Fahrt auf. Nach einem mittelschweren Durcheinander in der französischen Hintermannschaft fand Franco Cervi auf der rechten Strafraumseite Rafa, der per Rechtsschuss Anthony Lopes im Tor von Olympique überwinden konnte. Jener Lopes sollte zum Ende der Partie hin endgültig zur tragischen Figur bei Lyon werden. Nachdem Memphis Depay in der 70. Spielminute den 1:1-Ausgleich erzielt hatte, leistete sich Lopes einen kapitalen Fehler. Der neunfache portugiesische Nationalspieler wollte einen abgefangenen Ball durch das Zentrum per Abwurf schnell machen, fand allerdings nur Gegenspieler Pizzi, der aus rund 25 Metern direkt per Retour aufs leere Lyoner Tor schoss und traf. Somit gingen die Portugiesen etwas glücklich mit einem 2:1 als Sieger vom Feld.

Viele deutsche Topvereine vor Ort

All das passierte vor den Augen von mehreren Scouts aus der Bundesliga. Wie der verlässliche Twitteraccount „Scouts in Attendance“ berichtet, sollen Vertreter von Bayern MĂĽnchen, Borussia Dortmund, Bayer Leverkusen, RB Leipzig, Eintracht Frankfurt, Schalke 04 und sogar dem Hamburger SV vor Ort gewesen sein. Auch aus den anderen europäischen Topligen waren u.a. mit dem AC Milan, den Tottenham Hotspurs, Juventus Turin, Manchester City oder FC Chelsea zahlreiche Vereine vor Ort.

Wen die deutschen Vereine beobachteten, ist unklar. Die interessantesten Personalien bei Benfica Lissabon sind sicherlich Alejandro Grimaldo, Ruben Dias und Gedson Fernandes. Alle drei standen am gestrigen Abend in der Startelf, Ruben Dias führte seine Mannschaft sogar als Kapitän aufs Feld. Bei Lyon sind Memphis Depay, Houssem Aouar und Moussa Dembele hervorzuheben. Alle drei besitzen einen Marktwert von über 30 Millionen Euro und sind höchstens 25 Jahre alt.