DFB-Pokal

DFB Pokal: Bayern trifft auf Hoffenheim – Leipzig gastiert in Frankfurt

Die Paarungen für das Achtelfinale des DFB Pokals stehen fest! Während der FC Bayern München das Team aus Sinsheim empfängt, treffen mit RB Leipzig und Eintracht Frankfurt die Mannschaften der Stunde aufeinander.

4 Bundesligapartien im Achtelfinale

Der FC Bayern München bekommt es im Achtelfinale mit TSG 1899 Hoffenheim zu tun. Die Bayern möchten unbeirrt von der 1:5-Pleite in Frankfurt weiter am Double-Wunsch festhalten. In der Liga trafen beide Teams bereits aufeinander. Das Spiel verloren die Bayern zuhause überraschend mit 1:2. Nun möchte es das Team von (Noch)-Trainer Niko Kovac besser machen.

Ebenfalls interessant wird die Begegnung zwischen dem BVB und dem SV Werder Bremen. Beide Teams trafen bereits im letzten Jahr im Viertelfinale aufeinander. Damals endete das Spiel nach einer spektakulären Verlängerung mit 3:3. Im Elfmeterschießen bezwangen die Mannen von Trainer Florian Kohfeldt die Dortmunder schließlich mit 4:2 und zogen ins Halbfinale ein. Dort unterlag man den Bayern dann mit 2:3. In der Liga trennten sich die Mannschaften diese Saison 2:2-Unentschieden.

Zum Showdown kommt es zudem in Frankfurt. Das Team von Coach Adi Hütter hat nach dem spektakulären 5:1-Sieg gegen den FC Bayern München RB Leipzig zugelost bekommen. RB Leipzig sorgte zuletzt mit den Siegen gegen den VFL Wolfsburg (6:1) und den 1. FSV Mainz 05 (8:0) ebenfalls für Staunen in der Fußballwelt. Am zweiten Spieltag der Bundesliga trafen beide Klubs diese Saison bereits aufeinander. RB Leipzig konnte das Spiel mit 2:1 für sich entscheiden.

Eine weitere Bundesligapaarung gibt es im Spiel zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC. Beide Mannschaften sind in der Liga aktuell hinter den Erwartungen geblieben. Das Ligaspiel zwischen den beiden Klubs konnte der FC Schalke 04 mit 3:0 klar für sich entscheiden.

Bayer Leverkusen empfängt den VFB – Union Berlin gastiert in Verl

Darüber hinaus bekommt es Bayer 04 Leverkusen mit dem VFB Stuttgart aus der zweiten deutschen Bundesliga zu tun. Der Regionalligist SC Verl empfängt dagegen mit Union Berlin den vermeintlich einfachsten Gegner aller im Pokal verbliebenen Bundesligisten. Der mittlerweile in der dritten Liga agierende 1. FC Kaiserslautern muss gegen Fortuna Düsseldorf bestehen. Das einzige Spiel ohne einen Vertreter aus der höchsten deutschen Spielklasse findet zwischen dem 1. FC Saarbrücken und dem Zweitligisten Karlsruher SC statt.