DFB-Pokal

Die alte Dame zu Gast bei Borussia Dortmund

Morgen geht es für Borussia Dortmund um den Einzug in das DFB-Pokal-Viertelfinale. Gegner heißt dann Hertha BSC Berlin.

Für Borussia Dortmund könnte es nicht besser vorbereitet in das Spiel gegen die Hertha gehen. Am Samstagabend gewann man mit 1:0 gegen den Konkurrenten aus Leipzig. Allerdings machten am Samstag die Fans den Verein zu schaffen. Vor, während und nach dem Spiel kam es zu Auseinandersetzungen und Gewalt zwischen den “Fans” des BVB gegen die Gästeanhänger. (siehe auch: Kommentar: Hass in der deutschen Fankultur )

Für die Berliner gab es am Wochenende einen 1:0 Sieg gegen den FC Ingolstadt. Das Tor für die Herthaner erzielte Genki Haraguchi nach 59 Sekunden. Dies reichte dann letztendlich für die drei Punkte.

Im DFB-Pokal hatte die Hertha es in der ersten Runde mit dem Drittligisten SSV Jahn Regensburg zutun. Dabei taten sich die Berliner lange Zeit schwer gegen gut spielende Regensburger. Für die Herhta war es ein Kraftakt und zudem brauchten sie auch starke Nerven gegen früh störende Regensburger. So blieb es beim 0:0 nach 120 Minuten. Nun rief das Elfmeterschießen. Die ersten drei Elfmeter wurden von beiden Teams verwandelt. Beim vierten Elfmeter hielt Jarstein den schwach geschossenen Elfmeter von Marcel Hofrath. Die Hertha verwandelte auch noch die letzten beiden und so stand es dann 3:5 nach Elfmeterschießen und die Berliner zogen in die nächste Runde ein. Dort wartete dann der schwächelnde Zweitligist FC St. Pauli. Dort hatten die Berliner keine Probleme und zogen verdient mit 2:0 ins Achtelfinale. Nun warten die Dortmunder.

Für den BVB ging es zum Regionalligisten Eintracht Trier. Dort gaben sich die Dortmunder keine Blöße und siegten souverän mit 3:0 in die zweite Runde. Dort wartete ebenfalls ein Hauptstadtclub, Union Berlin. Der BVB tat sich schwer und so ging es ins Elfmeterschießen. Der BVB begann und verwandelte. Die Unioner verschossen alle drei Elfmeter, zwei davon hielt Weidenfeller, einen setzte Hosiner an die Latte. So endete das Elfmeterschießen mit 3:0 für den BVB. Schaffen die Dortmunder es morgen auch, den zweiten Berliner Verein auszuschalten und somit ein Heimfinale für die Hertha zu ruinieren? Man darf gespannt sein!

Infos zum Spiel:

  • Anpfiff: 08.02.2017 um 20:45
  • Bilanz gegeneinander gesamt: 3-0-0 bei 7:2 Toren
  • Bilanz gegeneinander bei Heimspiel Dortmund: 2-0-0 bei 4:2 Toren
  • Tipp: Sieg Dortmund

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!