1. FC Köln

Köln: Interesse an Bolognas Krafth – Geht Sörensen im Gegenzug?

Nach der miserablen Hinrunde des 1. FC Köln könnte sich im am Montag öffnenden Transferfenster einiges im Verein ändern. Gerüchte über Abgänge von Leistungsträgern wie Timo Horn und Jonas Hector machten zuletzt die Runde, wurden vom Verein allerdings stets abgeblockt. Nun kommt mit Frederik Sörensen ein weiterer Spieler hinzu, der die Geißböcke verlassen könnte. Für ihn gibt es Interessenten aus Italien. Einen möglichen Neuzugang soll der „Effzeh“ wohl auch schon im Auge haben.

Kehrt Sörensen nach Italien zurück?

Im Sommer 2015 verpflichteten die Kölner Frederik Sörensen von Juventus Turin. Rund 1,8 Millionen Euro ließen sie sich den großgewachsenen Innenverteidiger kosten. Nun, nach gut zweieinhalb Jahren, könnte es für den Dänen zurück in die Serie A gehen.

Der in Köln zum Stammspieler gereifte 25-Jährige soll das Interesse von Atalanta Bergamo, US Sassuolo und Cagliari Calcio auf sich gezogen haben. Diese Information stammt laut „gianlucadimarzio.com“ von der Journalistin Giorgia Cenni, die bei „Sky Italia“ arbeitet. Die beiden letztgenannten Vereine stecken aktuell im Abstiegskampf und könnten Verstärkung in der Abwehr gut gebrauchen.

Emil Krafth im Kölner Fokus

Wie dem schwedischen Portal „fotbollskanalen.se“ zu entnehmen ist, haben die Kölner Emil Krafth vom FC Bologna ins Visier genommen. Der 23-Jährige wird hauptsächlich als rechter Verteidiger eingesetzt, spielte aber seit 2015 nur 41 Mal für seinen Verein. In der bisherigen Saison kam er nur in acht Partien zum Einsatz. Seine Verpflichtung könnte der erste von einigen Schritten sein, um den Kader des 1. FC Köln für die 2. Bundesliga finanzierbar zu machen.

Das Online-Portal beruft sich dabei auf eine Meldung der aus Bologna stammenden Regionalzeitung „Il Resto del Carlino“, die auch einem weiteren Bundesligisten Interesse nachsagt. So soll auch der FC Augburg ein Auge auf den Außenverteidiger geworfen haben. Sein Verein, der FC Bologna, sei demnach bereit den schwedischen Nationalspieler im Winter abzugeben.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!

AdBlocker deaktiveren!

Bitte schalten Sie Ihren AdBlocker aus. Vielen Dank!