Bayer 04 Leverkusen

B04: Paulinho braucht Spielpraxis – Leihe im Winter ein Thema

Mit gro├čer Freude jubelte man ├╝ber den Transfer von Paulinho im Juli 2018 nach Leverkusen. Denn Bayer sicherte sich damit einen hoch veranlagten Mittelfeldspieler. Bisher hat der Brasilianer den Durchbruch aber nicht gepackt. Deshalb soll eine Leihe Abhilhfe schaffen.

Nur 78 Liga-Minuten

Sechsmal lief Paulinho in der Hinserie f├╝r die Elf von Trainer Peter Bosz bei Bayer 04 Leverkusen auf. Allerdings sammelte er dabei lediglich 78 Minuten. Trotz seiner noch jungen Jahre (19 Jahre alt) ist das unter den Anspr├╝chen des Spielers.

Auch Bayer 04 Leverkusen soll mit dieser Entwicklung nicht zufrieden sein. Deshalb plant man nun eine Leihe im Winter. Das berichtet aktuell der „kicker“. Denn Paulinho hat zu viel Potenzial um auf der Bank zu versauern.

Konkretes Interesse an dem Brasilianer ist aktuell nicht bekannt. Im vergangenen Sommer soll der portugiesische Top-Klub Sporting Lissabon Interesse gehabt haben.

In den n├Ąchsten Wochen k├Ânnte sich die Anzahl der Interessenten aber steigern. Denn Paulinho ist aktuell mit der U23-Auswahl Brasiliens unterwegs. Mit ihnen will der Fl├╝gelspieler an den Olympischen Spielen teilnehmen.

Bailey-Abgang k├Ânnte Platz schaffen

Deshalb reist er auch nicht mit Bayer ins Trainingslager. F├╝r die Eingliederung in die m├Âgliche Start-Elf d├╝rfte dies nicht wirklich f├Ârderlich sein.

Die angedachte Leihe scheint sinnvoll. Paulinho hat die Klasse um Bundesliga zu spielen. Allerdings muss er deutlich mehr Einsatzzeiten sammeln. Gerade, weil kaum ein Team in der Offensive so gut besetzt ist wie Bayer 04 Leverkusen.

Doch durch die Aussetzer die sich Leon Bailey in der Hinrunde leistete, k├Ânnte sich im Sommer ein Platz er├Âffnen. Bis dahin k├Ânnte Paulinho sich dann weiter verbessert haben.