Bayer 04 Leverkusen

Leverkusen gegen Leipzig: Bayer will die Serie halten

Es dürfte ein spannendes Duell werden, wenn am Samstag Bayer 04 Leverkusen auf RB Leipzig trifft. Beides sind fußballerisch starke Teams, die sowohl durch schnelles Umschaltspiel als auch durch spielerische Klasse und Kampfgeist überzeugen können. Sollte die Werkself das Spiel für sich entscheiden, könnten sie auf drei Punkte an den aktuellen Vizemeister heranrücken. Dann wären sie im Rennen um die Champions League-Plätze wieder voll dabei.

Bayer will Serie aufrechterhalten

In der laufenden Saison verlor Bayer noch kein einziges Heimspiel. Und das trotz starker Gegner wie beispielsweise die TSG 1899 Hoffenheim. Auch so ist die Serie der Leverkusener beeindruckend. Die letzte Niederlage setzte es am 20. September im Berliner Olympiastadion. Seitdem scheint die Mannschaft von Heiko Herrlich gefestigt und weiß vor allem durch spielerische Klasse zu überzeugen. Speziell beim 5:1-Erfolg in Mönchengladbach zeigte man die gesamte spielerische Qualität auf.

Personell hat sich die Situation der Werkself etwas verschlechtert. Im letzten Punktspiel verletzte sich Sven Bender, sodass er für die Partie noch nicht zur Verfügung steht. Anders verhält es sich mit Leon Bailey und Wendell. Beide waren aufgrund von verschiedenen Infekten fraglich, sind jedoch rechtzeitig fit geworden und dürften mit der ersten Elf auflaufen. Auch Stürmer Lucas Alario könnte wieder in von Beginn bis starten. Allerdings nur, wenn Trainer Herrlich eine Doppelspitze aufbieten sollte.

Leipzig will wieder auswärts siegen – Orban nach Sperre zurück

RB verlor drei der letzten vier Pflichtspiele, zwei davon gegen den FC Bayern München. Nun wollen die Sachsen nach dem Heimerfolg gegen Hannover 96 auch auswärts siegen, vor allem Dingen, um den Anschluss an Tabellenführer Bayern München, der zeitgleich den FC Augsburg empfängt, zu halten. Mit Bayer 04 Leverkusen wartet jedoch kein einfacher Gegner auf das Team von Ralph Hasenhüttl.

Dieser kann dabei wieder auf seinen Kapitän und Abwehrchef Willi Orban zurückgreifen. Fehlte er gegen Hannover aufgrund von einer roten Karte aus einem der Spiele gegen den Rekordmeister noch gesperrt, ist er für das Duell mit der Werkself wieder einsatzberechtigt. Zwei Fragezeichen gibt es in der Aufstellung von Ralph Hasenhüttl jedoch noch. Offen ist, ob Diego Demme für einen der zwei kreativen Sechser Kevin Kampl und Naby Keita in die erste Elf rückt. Ebenso unklar ist, ob Lukas Klostermann oder Bernado auf der Rechtsverteidiger-Position starten.Klar ist zumindest, dass Stefan Ilsanker nicht spielen kann. Er befindet sich nach seiner Zehenverletzung noch im Aufbautraining.

Voraussichtliche Aufstellungen

Bayer 04 Leverkusen: Leno – L. Bender, Tah, Retsos, Wendell – Baumgartlinger, Havertz, Aranguiz – Bailey, Volland, Brandt

RB Leipzig: Gulacsi – Bernardo, Orban, Upamecano, Halstenberg – Kampl, Keita – Sabitzer, Forsberg – Y. Poulsen, Ti. Werner

Fakten zum Spiel:

  • Anpfiff: Samstag, den 18.11.2017, 15.30 Uhr
  • Stadion: Bay-Arena, Leverkusen
  • Schiedsrichtergespann: Harm Osmers (SR), Dominik Schaal (SR-A. 1), Marcel Pelgrim (SR-A. 2), Dr. Martin Thomsen (4. Offizieller), Dr. Jochen Drees (VA)
  • Bilanz gegeneinander gesamt : 0 – 0 – 2 bei 2:4 Toren
  • Bilanz gegeneinander bei Heimspiel Leverkusen: 0 – 0 – 1 bei 2:3 Toren