Borussia Dortmund

Sancho-Nachfolge: Ex-Trainer rechnet mit Rashica-Wechsel

Um Jadon Sancho halten sich fortlaufend Ger├╝chte, dass der Engl├Ąnder die Borussia aus Dortmund aller Voraussicht nach sp├Ątestens im kommenden Sommer verlassen wird. Daher tut der BVB gut daran, einen passenden Nachfolger griffbereit zu haben. Laut einem Trainer k├Ânnte Milot Rashica dieser sein.

Sancho-Wechsel scheint beschlossen

Die Situation um Jadon Sancho bei Borussia Dortmund wird aller Voraussicht nach in der Zukunft in einem baldigen Abschied enden. Einen Verbleib im Winter sicherte man den BVB-Verantwortlichen zwar zu, jedoch soll der FC Chelsea den Transfer für den Sommer bereits im Winter perfekt machen. 

Damit w├╝rde vielleicht etwas Ruhe in die st├╝rmische Personalie Sancho einkehren. Jedoch steht damit ein herber Verlust aufseiten der Borussia an. Deshalb fahndet man bereits fr├╝hzeitig nach passendem Ersatz.

Favorit auf die Sancho-Nachfolge scheint Milot Rashica von Werder Bremen zu sein. Der Kosovar steht schon seit mehreren Jahren unter der Beobachtung der Dortmunder. Jetzt scheint der passende Zeitpunkt f├╝r den Transfer gekommen zu sein. Im Sommer wird Rashica Bremen wohl verlassen. Denn der Fl├╝gelspieler hat sich h├Âhere Ziele gesetzt. Bei einem Champions League-Klub, so hei├čt es, will der Weser-Klub ihm auch keine Steine in den Weg legen.

Enger Vertrauter Rashicas

Mit Bremen wird Rashica n├Ąchstes Jahr auf europ├Ąische Spiele verzichten m├╝ssen. Ein Abgang ist wahrscheinlicher denn je. Sein ehemaliger Trainer Ismet Munishi trieb nun die Ger├╝chte weiter voran. In der TV-Show „Dueli Sportiv“ erkl├Ąrte er, dass nach seinen Informationen Rashica der Wunschkandidat auf die Sancho-Nachfolge sei.

Munsihi war selber Trainer von dem Mittelfeldspieler. Gemeinsam feierten sie sogar die Meisterschaft in Kosovo mit KF Vushtrria. „Es ist ein fantastisches Umfeld in Dortmund und ich denke, er w├╝rde gl├Ąnzen“, schw├Ąrmt Munishi von den Aussichten. Zudem habe sein ehemaliger Sch├╝tzling schon ├╝ber einen l├Ąngeren Zeitraum bewiesen, dass er bundesligatauglich ist.

Die Informationen des 45-J├Ąhrigen wirken zuverl├Ąssig. Denn beide verbindet ein gro├čes Vertrauensverh├Ąltnis. Unter dem Coach deb├╝tierte Rashica damals mit 16 Jahren in der Heimatstadt. Bis zum Sommer 2022 ist Rahsica noch an die Weser gebunden. Doch wie erw├Ąhnt, steht ein Abgang im Sommer bevor. „Transfermarkt“ taxiert seinen Marktwert auf 35 Millionen Euro. Eine Summe, die f├╝r Borussia Dortmund zu stemmen w├Ąre.