Borussia Dortmund

Zorc kündigt weitere Abgänge an – Spekulationen um Schick und Barrow

Am Freitagabend qualifizierte sich Borussia Dortmund nach einem trotz deutlicher Überlegenheit lange offenen Duell mit dem Drittligisten KFC Uerdingen für die zweite Pokalrunde. Der Vizemeister der Vorsaison fuhr letztlich einen zu knapp ausgefallenen 2:0-Sieg ein. Im Rahmen der Partie äußerte sich BVB-Sportdirektor Michael Zorc zur weiterhin laufenden auf Hochtouren laufenden Kaderplanung seines Klubs. Am späteren Abend gab es zudem Meldungen aus Italien laut denen die Dortmunder weiterhin die Stürmer Patrik Schick und Musa Barrow im Visier haben.

Zorc: „Wird noch einiges passieren“ – Wechselt Toprak in die Türkei?

Borussia Dortmund Sportdirektor und Klublegende Michael Zorc macht sich während der Transferphase immer Gedanken über den Kader. Das war auch kurz vor der Partie gegen den KFC Uerdingen so. Derzeit stehen beim BVB noch 30 Profis unter Vertrag. Ein paar weniger dürften es nach dem Geschmack von Trainer Lucien Favre gerne sein. Zorc teilt diese Einschätzung. „Es wird noch einiges passieren, da der Kader aktuell zu groß ist“, ließ der 56-Jährige vor dem Pokalspiel im Gespräch mit „Sport1“ wissen.

Ein Spieler, der offenbar definitiv gehen wird, ist Ömer Toprak. Obwohl der 30 Jahre alte Innenverteidiger im Supercup gegen den FC Bayern München eine mehr als ansprechende Leistung zeigte, stehen die Zeichen auf Trennung. Zuletzt wurden US Sassuolo und Werder Bremen als mögliche Abnehmer genannt. Es soll sogar schon Gespräche gegeben haben. Nun, so vermeldet es die türkische Zeitung „Fanatik“, steigt auch Galatasaray Istanbul in den Poker um den Routinier ein. Laut dem Bericht soll es von Toprak eine positive Rückmeldung auf ein Angebot des Traditionsklubs gegeben haben. Sollten sich die Vereine einig werden, stünde einem Wechsel nichts im Weg.

Immer wieder Spekulationen um neue Stürmer: Schick und Barrow erneut im Visier

Während die Kaderplanung auf der Zugangsseite im Gegensatz zur Abgangsseite weitestgehend abgeschlossen sein soll, gibt es doch eine Position, auf der es immer wieder Gerüchte um potenzielle Neuzugänge gibt. Seit Monaten wird die Borussia mit allerlei Stürmern (u.a. Mario Mandzukic) in Verbindung gebracht. Angeblich – will zum Beispiel die „Bild“ wissen – suchen die Dortmunder noch nach einem Stoßstürmer. Lucien Favre jedoch soll sich dagegen sträuben einen Spieler im Kader zu haben, der nicht zu seiner Spielidee passt.

Ein Kompromiss in dieser Sache könnte der Tscheche Patrik Schick sein. Der 23-Jährige will angeblich die AS Rom unbedingt verlassen und nur nach Dortmund wechseln. Interesse an ihm wird dem BVB seit längerem nachgesagt. Diese Meldungen bestätigt nun auch Alfredo Pedulla. Laut dem Journalisten will der Vizemeister weiterhin gerne Schick verpflichten, hat aber auch eine weitere Alternative aus Italien im Visier. So soll Musa Barrow, der derzeit bei Atalanta Bergamo unter Vertrag steht, auch auf dem Zettel der Borussia stehen. Der norditalienische Klub überlegt derzeit noch, ob der Stürmer innerhalb der Serie A verliehen oder an den meistbietenden ausländischen Klub verkauft werden soll.