Bundesliga

Dan-Axel Zagadou feiert Comeback bei der U23

In der laufenden Bundesligasaison stand Dan-Axel Zagadou bereits neunmal auf dem Platz, zuletzt am 01. Dezember 2018 gegen den SC Freiburg. Seitdem fehlte der junge Franzose aufgruznd einer Mittelfußprellung verletzungsbedingt. Gestern kehrte Zagadou auf den Platz zurück.

Testspielniederlage bei Zagadou-Comeback

Es war klar, dass Dan-Axel Zagadou nicht direkt wieder in der Bundesliga auflaufen würde. Dafür bot das Testspiel der Dortmunder U23 einen perfekten Schauplatz für das Comeback des jungen Innenverteidigers. Um 13 Uhr trafen gestern die Amateure des aktuellen Tabellenführers der Bundesliga auf den Bonner SC. Die Bonner spielen, genauso wie die U23 der Dortmunder, in der Regionalliga West. In der Liga verlor der BVB das letzte Aufeinandertreffen mit dem Bonner SC, daran sollte sich auch nichts ändern.

Der Ex-Pariser stand zwar in der Startelf, konnte die 1:2-Testpielniederlage der Dortmunder Amateure auch nicht abwenden. Nach 60 Minuten wurde er von Trainer Alan Terzic ausgewechselt.

Zagadou lockert den Verteidiger-Engpass

Neben Zagadou kehrten auch Manuel Akanji und Leonardo Balerdi nach überstandenen Verletzungen auf den Platz zurück. Jeder der Spieler wird noch etwas Zeit brauchen, da sie lange im Training fehlten. Dennoch bleibt die positive Nachricht: Alle BVB-Innenverteidiger sind nun wieder fit!

Wie lange es tatsächlich dauert bis alle Innenverteidiger auch wieder einsatzbereit sind, ist aktuell noch nicht klar. Dennoch scheint der junge Franzose der Akteur zu sein, der zuerst wieder im Kader der Profis steht. Leonardo Balerdi und Manuel Akanji werden wohl noch etwas Zeit brauchen, bis sie wieder vollkommen einsatzbereit sind.