Eintracht Frankfurt

Eintracht Frankfurt erreicht trotz 2:3-Niederlage EL-Zwischenrunde

Frankfurt verliert in der EL - kommt aber trotzdem weiter

Eintracht Frankfurt kommt trotz einer ├╝berraschenden 2:3-Heimniederlage gegen Vitoria Guimaraes zum Abschluss der Europa-League-Gruppenphase weiter. Parallel spielte Standard L├╝ttich nur 2:2 gegen den FC Arsenal, weshalb die Eintracht letztlich als Zweiter die Gruppenphase abschloss.

Ungl├╝ckliche Gegentore f├╝r Frankfurt – L├╝ttich verspielt Sieg sp├Ąt

Frankfurt f├╝hrte gegen Guimaraes lange mit 2:1. Dann kassierte die Mannschaft jedoch sp├Ąt zwei ungl├╝cklich Gegentore, unterlag am Ende den G├Ąsten mit 2:3. Somit war die Eintracht vom Ergebnis im Spiel zwischen L├╝ttich und Arsenal abh├Ąngig – dieses endete schlie├člich mit 2:2. Dabei f├╝hrte L├╝ttich bis zur 78. Minute mit 2:0, kassierte dann jedoch zwei Gegentore (78./81.) und konnte nicht mehr zur├╝ckschlagen. Somit bleibt den Belgiern nur der ungl├╝ckliche Rang drei in der Gruppe.

Frankfurt ist hingegen als Gruppenzweiter weiter. In der n├Ąchsten Runde k├Ânnte damit aber unter Umst├Ąnden ein gro├čer Gegner auf das Team warten. Mit solchen Gegnern kennt sich die SGE aber noch aus der letzten Europa-League-Saison gut aus. Allerdings ist die Form der Frankfurter dieses Jahr deutlich schw├Ącher. Ob die Hessen erneut so viel in Europa erreichen k├Ânnen wie im letzten Jahr, scheint eher fraglich. Erstmal k├Ânnen sich die Spieler aber ├╝ber das Weiterkommen trotz bitterer Niederlage freuen.