Eintracht Frankfurt

Hoffenheim und Frankfurt beobachten Dimitrios Nikolaou

Dimitrios Nikolaou spielt aktuell für Olympiakos Piräus. Dort durchlief der 19-Jährige sämtliche Jugendmannschaften. In der abgelaufenen Saison kam der Innenverteidiger in 19 Pflichtspielen zum Einsatz. Zuletzt wurde berichtet, dass diverse Bundesligavereine die Entwicklung des Griechen verfolgen. Konkrete Klubnamen gab es nicht. Nun kommt jedoch das Interesse zweier Bundesligisten ans Licht.

Frankfurt und Hoffenheim beobachten Dimitrios Nikolaou

Nach Informationen der “Gazzetta” steht der 19-Jährige in den Notizbüchern der TSG Hoffenheim und von Eintracht Frankfurt. Beide Vereine verfolgen seine Entwicklung bereits schon lange. Ob jedoch ein konkretes Interesse an einem Transfer besteht ist noch unklar. Die Führung von Olympiakos könnte sich einen Wechsel durchaus vorstellen. Als Ablöse steht eine Summe zwischen drei und fünf Millionen Euro im Raum. Der Innenverteidiger wird von der Agentur Lian Sports beraten. Panagiotis Retsos, Innenverteidiger von Bayer 04 Leverkusen, nimmt ebenfalls die Dienste der Agentur in Anspruch. Folglich hält man gute Kontakte nach Deutschland. Ein Vorteil für Dimitrios Nikolaou? In den kommenden Wochen wird sich zeigen, ob er weiterhin für Olympiakos Piräus spielt, oder das Trikot eines anderen Verein trägt.

Der Innenverteidiger steht noch bis 2021 in Piräus unter Vertrag. Das Online-Portal “Transfermarkt” schätzt seinen derzeitigen Marktwert auf eine Million Euro.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!