FC Bayern München

3:0 gegen harmlose Schalker – Bayern rast ins Halbfinale

Der FC Bayern München zieht souverän und locker mit einem 3:0 zu Hause in der Allianz Arena gegen Schalke 04 ins Halbfinale des Dfb-Pokals ein. Dabei stießen sie auf eine Schalker-Gegenwehr, die so gar nicht genannt werden darf.

Erste Halbzeit

Vor Beginn dieses Viertelfinales stellten wir die Frage “Wie kann Schalke 04 Lewandowski stoppen?” Die Antwort folgte bereits in der dritten, 16., sowie in der 29. Minute – Sie können es nicht.

“Wir haben in der ersten halbzeit alles geschafft. wir wollten sofort gas geben das haben wir geschafft” – Lewandowski bei                             sky

Nach dem ersten Drittel war das Spiel entschieden und das ohne Müller und Lahm, die übrigens das ganze Spiel von der Bank aus verfolgen. Die Bayern zwangen die Gelsenkirchener zu Ballverlusten und drückten sie von Beginn an in ihre eigene Hälfte. In der dritten Minute nach einem Ballverlust von Höwedes gelang das Runde mit einem Pass in die Tiefe zu Lewandowski, der es alleine vor Keeper Fährmann ins Eckige beförderte. Der Bayern-Druck geht weiter und mündet in einem Tor durch Thiago (16.), der nach einer Flanke von Lewandowski ungehindert zum Kopfball kam. Zuletzt musste Fährmann in der 29. Minute hinter sich greifen, als wie sollte es auch anders sein – Lewandowski den Ball aus 16m ins Netz schießt mit Vorlagengeber Ribéry.

Pause – Durchatmen für Schalke

Zweite Halbzeit

Zum Seitenwechsel kommen neue Spieler in die Partie. Für Meyer kommt Caligiuri, der den Königsblauen weiterhelfen soll. Auf anderer Seite kommt Juan Bernat für Mats Hummels – eine Vorsichtsmaßnahme nach leichten Problemen beim Weltmeister.

Zum Verlauf der zweiten Halbzeit gibt es wenig neue Erkenntnisse. Manuel Neuer steht arbeitslos in seinem Tor, die Bayern pressen und Schalke, ja was die machen kann nicht genauer definiert werden. Glück, dass nicht noch mehr Tore in dem sehr einseitigen Spiel fielen. Kehrer kam für Kolasinac noch ins Spiel und Choupo-Moting für Burgstaller. Coman beendete Ribérys Comeback und Kimmich löste Vidal ab.

Erwähnenswert die gelb-rote Karte Badstubers in der 77. Minute, der mit Arjen Robben einen persönlichen Anwalt beim Schiedsrichter zur Seite gestellt bekommt, wenn auch vergeblich. Auch mit zehn Mann bleibt das Ergebnis bestehen und ein möglicher Elfmeter aus der 90. Minute für Arjen Robben bleibt ohne Gesprächsbedarf, weil unwichtig.

Die Leistung der Bayern

Beim 8:0-Kantersieg am vergangenen Spieltag konnten die Fans der Münchner endlich mal wieder einen maßlos überlegenden Auftritt ihrer Mannschaft miterleben, auf Kosten des Hamburger SV. Denn die Auftritte der Bayern in der Bundesliga waren zuletzt eher durchwachsen und die Kritik von außen wuchs, auch wenn die Ergebnisse stimmten. Vor dem Pokalspiel am gestrigen Mittwoch war das Ziel klar – Halbfinale für den Rekord-Pokalsieger, der gestern zum achten Mal in Folge ins Halbfinale des Wettbewerbes einzog. Für jeden Fußballexperten, als auch Laie zu erkennen – Gute Leistung, insbesondere im Pressing!

Jetzt gilt es in der Bundesliga gegen Köln und vor allem sicher und souverän in der Champions League das Rückspiel gegen Arsenal zu bewältigen, damit in allen drei Wettbewerben alles auf Kurs bleibt – und so sieht es gerade zu Freude aller Bayern-Anhänger aus.

Halbfinal-Gegner wird der Sieger aus dem Spiel Sportfreunde Lotte gegen den BVB, welches am 14. März nachgeholt wird.

Die Leistung der Schalker

Ebenso deutlich für jeden Anhänger der Königsblauen und eben auch für jeden anderen zu erkennen – Schalkes Leistung war miserabel!

Die Teilnahme an der Europa League wird aufgrund ihrer tabellarischen Situation in der Bundesliga auch immer unwahrscheinlicher. Nach einem schlechten Start in der Liga hatte sich Schalke zwar zwischenzeitlich gefangen, aber ein mittlerer Tabellenplatz und vor allem die schlechte Leistung gestern im Pokal sind nicht die Erwartungen. Man kann und muss mehr erwarten. Am Wochenende geht es nach Gladbach, einem Verein, der sich unter Trainer Hecking wieder auf dem Weg nach oben befindet. Doch auf welchem Weg ist Schalke 04?

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!