FC Bayern München

Bayern gegen Hannover: Eine einseitige Partie?

Am 13. Spieltag riss die meisterliche Siegesserie des FC Bayern München unter Jupp Heynckes. Man verlor im Borussia-Park gegen Borussia Mönchengladbach mit 1:2. Am Samstag möchte der Rekordmeister wieder Grund zur Freude haben. Gelingt ihnen der Sieg gegen den zuletzt schwächelnde Aufsteiger Hannover 96? Oder wird es doch eine spannendere Partie als viele erwarten?

Auf dem Papier eine einseitige Partie

In den letzten 27 Partien beider Mannschaften punkteten die Niedersachsen nur dreimal. Die anderen 24 Partien konnte der FC Bayern München allesamt gewinnen. Während Hannover 96 sehr gut in diese Saison starte, zeigten der Aufsteiger in den letzten Partien phasenweise sehr schwache Leistungen. Der Höhepunkt war die 0:4 Klatsche gegen den ebenso kriselnden SV Werder Bremen. In der letzten Woche konnten die Hannoveraner zu Hause gegen den VfB Stuttgart einen glücklichen Punkt retten. Nach 90 Minuten stand es 1:1.

Allerdings zeigten auch die Münchener in den vergangenen Partien einige Defizite, welche man in den letzten Jahren eigentlich so nicht vom Rekordmeister kannte. Sowohl in Gladbach am vergangenen Wochenende wie auch gegen den RSC Anderlecht in der Champions League kamen die Münchener nur schwer ins Spiel. Während man in Anderlecht gerade noch so gewann, musste man in Gladbach die erste Niederlage unter Jupp Heynckes einstecken.

Beide Vereine mit Personalproblemen

Sowohl Bayern München, als auch Hannover 96 plagen Personalprobleme. Bei den Gästen aus Hannover fehlen Felipe (Lauftraining nach Sehnenriss im Adduktorenbereich), Bech  (Knieverletzung), Prib (Lauftraining nach Kreuzbandriss), Sarenzen-Bazee (Trainingsrückstand) und Jonathas (Sehnenteilriss im Oberschenkel). Damit fehlen den 96ern ein Quintett in München, um eine eventuelle Überraschung zu schaffen. Einige Ausfälle wiegen dabei besonders schwer (u.a. Felipe und Jonathas).

Bei den Müchenern ist das Verletzungslazarett nicht so groß, dennoch fehlen mit Thiago (Muskelteilriss im Oberschenkel), Ribéry (Aufbautraining) und Robben (kleiner Muskelfaserriss)  drei wichtige Personalien, die ohne wenn und aber zum erweiterten Stammpersonal gehören, wenn sie hundertprozentig fit sind.

Voraussichtliche Aufstellungen

FC Bayern München: Ulreich – Kimmich, Süle, Hummels, Rafinha – Javi Martinez, Vidal – James, T. Müller, Coman – Lewandowski

Hannover 96: Tschauner – Sorg, Anton, S. Sané – Korb, Schwegler, Bakalorz, Ostrzolek – Harnik, Klaus – Füllkrug

Fakten zum Spiel:

  • Anpfiff: Samstag, den 02.12.2017, um 15:30 Uhr
  • Stadion: Allianz Arena, München
  • Schiedsrichter: Guido Winkmann (SR), Christian Bandurski (SR-A. 1), Arno Blos (SR-A. 2), Dr. Robert Kampka (4. Offizieller), Tobias Welz (VA 1), Benedikt Kempkes (VA 2)
  • Bilanz gegeneinander gesamt: 37– 8 – 9 bei 148:53 Toren
  • Bilanz gegeneinander bei Heimspiel Hannover: 23– 1 – 2 bei 94:19 Toren

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!

AdBlocker deaktiveren!

Bitte schalten Sie Ihren AdBlocker aus. Vielen Dank!