FC Bayern München

Bayern weiterhin mit Interesse an Atléticos Carrasco

Yannick Carrasco zählte in der letzten Saison zu den Leistungsträgern der Saison bei Atlético Madrid. Doch mittlerweile ist der Flügelstürmer ins zweite Glied gerückt und stand zuletzt im Oktober in der Startelf der „Rojiblancos“. Die „AS“ berichtet nun, dass Trainer Diego Simeone dem belgischen Nationalspieler die Freigabe für einen Wechsel im Winter erteilt hat. Einige europäische Spitzenvereinen sollen Interesse haben.

Auch Bayern mit Interesse

Diego Simeone hat offenbar mit dem Kapitel Carrasco abgeschlossen. Der Flügelstürmer soll nicht den Ansprüchen seines Trainers genügen und besonders menschlich nicht auf einer Wellenlänge mit dem Argentinier sein.

Daher soll dem Bericht zufolge der 24-Jährige wieder bei den Bayern auf den Zettel. Zu Jahresbeginn wurde bereits über einen Wechsel spekuliert. Perspektivisch könnte er die Rolle von Arjen Robben oder auch Franck Ribéry auf den Außen übernehmen. Der belgische Nationalspieler ist in der Offensive flexibel einsetzbar, kommt aber bevorzugt über die linke Seite.

Vertrag noch bis 2022

In Madrid steht Carrasco noch bis 2022 unter Vertrag und besitzt eine Ausstiegsklausel in Höhe von ca. 100 Millionen Euro. Es ist allerdings davon auszugehen, dass Atlético sich in Verhandlungen auf eine deutlich geringere Summe einlassen würde. In der laufenden Saison hat Carrasco 18 Spiele absolviert und drei Tore erzielt. Zum Vergleich: In der letzten Saison schoss der Flügelstürmer zehn Tore in 35 Spielen. Darüber hinaus absolvierte er zwölf Spiele in der Champions League und erzielte dabei zwei Tore.

Die Zeichen stehen also klar auf Abschied, ob es jedoch der FC Bayern wird, ist weiterhin fraglich. Bisher ist lediglich von einem Interesse die Rede, Verhandlungen haben offenbar noch nicht stattgefunden.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!

AdBlocker deaktiveren!

Bitte schalten Sie Ihren AdBlocker aus. Vielen Dank!