FC Bayern München

Cancelo vor Bayern-Wechsel? Guardiola: „Letztlich muss der Spieler entscheiden“

Joao Cancelo wechselte im vergangenen Transferfenster für stolze 65 Millionen Euro von Juventus Turin zu Manchester City. Doch die Summe wird derzeit nicht ganz gerechtfertigt. Denn Cancelo ist nur Ersatz in England. Deshalb ist ein Abgang nicht ausgeschlossen.

Cancelo nur zweite Wahl

In allen 21 Premier League-Spielen von Manchester City stand Joao Cancelo bisher im Kader. Jedoch nur fünfmal davon in der Start-Elf, zweimal wurde er eingewechselt. Die restlichen Spiele verfolgte er von der Bank aus.

Somit verlief das erste halbe Jahr alles andere als glücklich für den Portugiesen. Das könnte einen schnellen Abgang zur Konsequenz haben. Denn an Interessenten sollte es für den technisch-starken Außenverteidiger nicht mangeln.

Unter anderem beschäftigt sich der FC Bayern München laut der „BILD“ seit längerem mit der Personalie. Denn bei den Bayern mangelt es auf gerade dieser Position. Mit Benjamin Pavard steht dort aktuell nur ein Akteur im Kader der Münchener, da Joshua Kimmich weiterhin auf der Position im defensiven Mittelfeld bleiben soll.

Bayern hat klaren Plan vor Augen

Und wie es scheint, ist Pep Guardiola auch bereit den 25-Jährigen bereits wieder gehen zu lassen. „Letztlich muss der Spieler entscheiden, ob er kämpfen und hier bei uns bleiben will oder nicht„, kommentierte er die Gerüchte um seinen Schützling im Nachgang an die Partie gegen den FC Everton.

Denn derzeit hat Guardiola in seinen Stamm-Rechtsverteidiger Kyle Walker die klare Nummer 1. Da scheint es aktuell schwierig für Cancelo den 29-Jährigen zu überholen: „Kyle Walker hat in der letzten Periode einfach so gut gespielt. Und wenn ein Spieler gut spielt, muss ein anderer eben auf seine Chance warten“.

Doch der 25-Jährige will wohl nicht warten. Deshalb scheinen die Chancen vom FCB jetzt gut zu sein den offensiven Flügelverteidiger nach München zu holen. Aber auch der Ex-Klub FC Valencia wirbt angeblich erneut um den Ex-Schützling.

Die „BILD“ hatte zuletzt berichtet, dass Lukas Klostermann als Wunschkandidat in München gilt. Cancelo könnte zunächst als Leihe bis zum Sommer Abhilfe schaffen. In der Folge soll dann Klostermann aus Leipzig an die Säbener Straße wechseln.