FC Bayern München

„Der Hansi kann das!“ – Löw traut Flick den Bayern-Job zu

Seit etwas mehr als einer Woche hat Hansi Flick den Posten als Cheftrainer des FC Bayern München interimsweise inne. Mit zwei Siegen konnte der 54-Jährige den Rekordmeister wieder in etwas ruhigere Gewässer führen. Sein langjähriger Weggefährte Joachim Löw sieht in Flick durchaus das Potential die Stelle auch langfristig zu besetzen.

Löw rechnete mit Flicks gutem Start in München

Innerhalb von zwei Spielen und knapp einer Woche hat sich die Stimmung beim FC Bayern völlig gedreht. Nach der Entlassung von Niko Kovac Anfang November übernahm vorerst dessen Co-Trainer Hansi Flick die vakante Stelle. Seitdem liest sich die Bilanz der Münchener stark. Zwei Siege aus zwei Pflichtspielen und kein einziges kassiertes Gegentor zeigen eine völlig andere Leistung als noch bei der 1:5-Pleite gegen Eintracht Frankfurt, die für das Kovac-Aus sorgte.

Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge erklärte nach dem 4:0-Sieg gegen Borussia Dortmund, dass Hansi Flick „bis auf Weiteres“ weitermachen darf. Für Joachim Löw ist der starke Beginn der möglicherweise länger andauernden Bayern-Karriere seines ehemaligen Co-Trainers nicht überraschend. „Der Hansi hat natürlich eine klare Vorstellung, was er einer Mannschaft mitgeben will. Von Daher war es mir klar, dass er einen guten Start haben wird“, erklärte der Bundestrainer beim Treffen der Nationalmannschaft in Düsseldorf. Löw ist sich sicher, dass Flick das Zeug dazu hat, dauerhafter Coach des Rekordmeisters zu werden: „Der Hansi kann das!“ Nach acht Jahren Zusammenarbeit kenne er seinen ehemaligen Co-Trainer „in- und auswendig“ und glaubt, dass dieser mit seiner Erfahrung und Kompetenz sowie Empathie genügend Qualität mitbringt, um den Job in München erfolgreich innezuhaben.