FC Bayern München

FC Bayern vor Verpflichtung von Celtic-Youngster – Geht Hoffenheim leer aus?

Offenbar steht der FC Bayern kurz vor einer weiteren Verpflichtung für die neue Saison. Laut einem Bericht von „Football Insider“ handelt es sich dabei um einen Spieler von Celtic Glasgow. Es wäre eine weitere Verstärkung für die Münchener Defensivabteilung. Auch die TSG Hoffenheim soll am schottischen Youngster interessiert gewesen sein.

U-17-Youngster verlängert nicht bei Celtic

Liam Morrison steht bei Celtic Glasgow unmittelbar vor dem Sprung in den Profibereich. In der abgelaufenen Saison spielte der 16-jährige Innenverteidiger noch für die U17 von „The Bhoys“. Nun soll ihm der amtierende schottische Meister den ersten Profivertrag angeboten haben. Doch Morrison zögert weiterhin. Offenbar liegen dem Top-Talent mehrere lukrative Angebote vor. Eins davon soll vom FC Bayern München kommen.

Obwohl der deutsche Rekordmeister in der Defensive bereits gut aufgestellt ist und eher noch Spieler loswerden möchte, befassen sich die Münchener wohl intensiv mit Morrison. Ein Insider, der dem Schotten nahe steht, soll bestätigt haben, dass sich der FC Bayern in der Pole Position für einen Transfer befindet.

Hoffenheim kein Thema mehr?

Vor kurzem war auch über ein Interesse der TSG Hoffenheim an Morrison berichtet worden. Nun scheinen die Kraichgauer allerdings vom Ligakonkurrenten aus München ausgestochen worden zu sein. Inwieweit der fünfmalige schottische U17-Nationalspieler allerdings in den Planungen für die erste Mannschaft des FC Bayern eine Rolle spielen würde, ist unbekannt.

Klar ist, dass ein Transfer von Morrison relativ günstig werden könnte. Der amtierende deutsche Meister müsste lediglich eine Ausbildungsentschädigung an Celtic zahlen. Für ein Talent, dass in schottischen Kreisen als bester Innenverteidiger seines Jahrgangs gilt, scheint das durchaus akzeptabel zu sein.