FC Bayern München

Französischer Superstar als Nachfolger von Douglas Costa?

Erst am Wochenende äußerte Douglas Costa kleine Wechselgedanken. In einem Interview mit der “Bild am Sonntag” sagte der Brasilianer: “Wir haben einige millionenschwere Angebote aus China bekommen und auch von großen Klubs aus Europa. Wenn die Saison vorbei ist, werden wir uns hinsetzen und alles analysieren”.

Nachfolger: Brandt? Gnabry?

Sollte es wirklich zu einem Wechsel kommen, müssten die Bayern sich um einen Nachfolger kümmern. Douglas Costa war schließlich als Nachfolger von Franck Ribery oder Arjen Robben geholt worden, doch die beiden werden auch nicht jünger. Und so kristallisieren sich drei Spieler heraus, die die Bayer im nächsten Sommer schon holen könnten. Julian Brandt und Serge Gnabry sind nach “TZ” und “BILD” Informationen die heißesten Kandidaten dafür.

Doch nach unseren Informationen könnten die Bayern auch ganz groß denken. In der französischen Liga ist Olympique Lyon auf Platz 4, doch den größten Anteil an der guten Platzierung dürfte wohl Alexandre Lacazette haben. Der 25 Jährige Superstar kam in der Ligue 1 in 18 Spielen zum Einsatz und traf dabei 18 Mal! Außerdem bereitete er ein Tor vor. Damit ist er durchschnittlich alle 82 Minuten an einem Tor beteiligt.

Am Preis könnte es scheitern!

Doch Können hat auch seinen Preis. Der Marktwert des französischen Nationalspielers liegt laut transfermarkt.de bei aktuell 40 Millionen Euro (Tendenz steigend). Zuletzt lehnten die Franzosen ein 70 Millionen Euro Angebot bereits ab. ABER: Alexandre Lacazette möchte den Verein verlassen: “Ich denke, dass der richtige Zeitpunkt gekommen ist. Ich bin sicher, dass ich in diesem Sommer eine Veränderung benötige und etwas anderes entdecken muss”, erklärte Lacazette im Interview mit Canal Football Club. Sein absoluter Traumverein sei aber der FC Barcelona.

Doch zuerst muss erst einmal Douglas Costa wirklich den Verein verlassen, damit solche Transfers möglich sind. Ohne den Abgang wird auch Lacazette nicht zu den Bayern wechseln. Er will spielen!

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!