FC Bayern München

Hat sich Sané bereits für Bayern entschieden? City nimmt Nachfolger ins Visier

Wochenlang zogen sich im Sommer die Transferbemühungen des FC Bayern München um Leroy Sané hin. Schließlich zog sich der deutsche Nationalspieler einen Kreuzbandriss zu und die Münchener nahmen Abstand von einer Verpflichtung. Dennoch schlossen die Bayern-Verantwortlichen auch einen erneuten Anlauf im Wintertransferfenster nicht aus. Wie das englische Fußballportal „Teamtalk“ nun berichtet, soll sich Sané bereits für den FC Bayern entschieden haben. Auch einen möglichen Nachfolger hat Manchester City bereits ins Visier genommen.

Vertragsverlängerung wohl ausgeschlossen

Immer wieder hatten sich die Citizens in der Vergangenheit bemüht, den Vertrag des Flügelstürmers um weitere Jahre zu verlängern. Doch bislang ist es nicht zu einer Einigung gekommen. Laut dem Bericht aus England sei eine Verlängerung des Vertrags seitens Sanés nun völlig ausgeschlossen worden sein. Demnach hat der 23-Jährige den City-Verantwortlichen mitgeteilt, dass er nach München wechseln möchte. Da der Kontrakt des geborenen Esseners im Sommer 2021 ausläuft, könnte Manchester wohl nur noch im Winter oder kommenden Sommer eine für sie akzeptable Ablösesumme einstreichen. Diese würde sich weiterhin auf über 100 Millionen Euro belaufen. Konkret soll die Summe, die der FC Bayern auch bereit ist zu zahlen, im Bereich von rund 116 Millionen liegen. Damit würde Leroy Sané zum achtteuersten Transfers der Geschichte werden. Außerdem müsste der FC Bayern seinen bisherigen Transferrekord von 80 Millionen Euro erneut deutlich übertreffen.

City streckt die Fühler nach Spanien aus

Ebenfalls 80 Millionen Euro müsste Manchester City wohl für den Ersatz von Sané bezahlen. Dabei soll es sich um Mikel Oyarzabal von Real Sociedad San Sebastian handeln. Er gilt als Wunschtransfer der „Skyblues“ und wäre per Ausstiegsklausel zu haben. Der spanische Linksaußen wurde in diesem Jahr U21-Europameister mit der spanischen Auswahl und besticht schon seit geraumer Zeit mit starken Leistungen in der La Liga. Mit seinen noch jungen 22 Jahren hat Oyarzabal bereits 141 spanische Erstligaspiele absolviert. Dabei gelangen dem sechsfachen spanischen Nationalspieler 37 Tore und 24 Assists. Bald könnte er dann in der Premier League auf Torejagd gehen.