FC Bayern München

Lahms Karriereende steht vor der Tür

Erst das 500. Spiel für den FC Bayern München, danach mahnende Worte an seine Mannschaft. Der 33-jährige Philipp Lahm erfüllt seinen Job als Kapitän des deutschen Rekordmeisters seit Jahren exzellent, doch die Zeichen verdichten sich, dass damit in diesem Jahr Schluss sein soll.

Laut dem “kicker” soll Lahm bereits ein Gespräch mit Uli Hoeneß, Karl-Heinz Rummenigge und dessen Stellvertreter Jan-Christian Dreesen geführt haben, in dem die Tendenz vom Ende seiner aktiven Fußballer-Karriere im Juni 2017 besprochen worden sein soll.

Er führte die Nationalmannschaft zum Weltmeistertitel in Rio de Janeiro, er nahm den heiß ersehnten Henkelpott 2013 für den FC Bayern entgegen und überzeugt in beinahe jedem Spiel von seiner Intelligenz auf dem Platz. Dass Lahm seine Karriere bei den Bayern beenden würde, stand schon länger fest. Doch die Spekulationen, wann und was danach passiert, reißen nicht ab.

Bei einem Karriereende diesen Sommer stünden potenzielle Nachfolger mit Joshua Kimmich oder auch der Neuverpflichtung Sebastian Rudy zur Verfügung. Ein weiterer Schritt in der Verjüngungskur der Bayern.

Fakt ist: Uli Hoeneß, seit gestern wieder Aufsichtsratschef, erzählte bereits im November, dass der neue Sportdirektor im Juni 2017 beim FC Bayern München anfangen wird. Die Frage ist, ob Lahm schon bereit dafür ist in die Führungsetage an der Säbener Straße einzuziehen, eine Pause einlegt, oder noch ein Jahr wartet bis er die Fußballschuhe endgültig an den Nagel hängt.

Ein persönliches Ziel steht übrigens noch offen – Die Champions League noch einmal gewinnen. Gut möglich, dass die Saison 2016/2017 seine letzte Chance dafür ist.

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!

AdBlocker deaktiveren!

Bitte schalten Sie Ihren AdBlocker aus. Vielen Dank!