FC Bayern München

Nach Goretzka: Wechselt auch Julian Brandt zum FC Bayern?

Jüngst hat der FC Bayern sein Interesse an Leon Goretzka vom FC Schalke 04 offiziell bekundet. Nun steht offenbar der nächste deutsche Nationalspieler auf der Einkaufsliste der Münchener. Auch Julian Brandt von Bayer 04 Leverkusen soll laut eines Berichts von „DerWesten“ an die Isar wechseln.

Brandt besitzt Ausstiegsklausel im Sommer

Aktuell besitzt Brandt bei Bayer 04 Leverkusen noch einen Vertrag bis 2019. Dank einer Ausstiegsklausel, die sich auf 12,5 Millionen Euro beläuft, könnte der erst 21-Jährige die Werkself jedoch im Sommer verlassen. Ein Schnäppchen angesichts seines Marktwertes, der von „Transfermarkt.de“ auf 30 Millionen Euro geschätzt wird. Käme es zu einem Wechsel des jungen Offensivakteurs, wäre es der ingesamte fünfte, im Falle einer Goretzka-Verpflichtung sogar der sechste, deutsche Nationalspieler, der sich in den letzten zwei Jahren dem deutschen Rekordmeister anschloss.

Dies ist ganz im Sinne von Präsident Uli Hoeneß, der vermehrt Fußballer aus Deutschland in München sehen möchte. „Es war immer der Traum von Uli Hoeneß, dass beim FC Bayern der von ihm so genannte FC Deutschland spielt“, weiß auch Weltmeister Thomas Müller. Bislang stehen mit Niklas Süle, Sebastian Rudy, Sandro Wagner (erst in dieser Transferperiode verpflichtet), Serge Gnabry (derzeit nach Hoffenheim verliehen), Jerome Boateng, Manuel Neuer, Mats Hummels, Thomas Müller und Joshua Kimmich neun deutsche Nationalspieler an der Isar unter Vertrag.

Noch keine Zusage von Brandt

Gerüchten zu Folge, dass Brandt dem FC Bayern bereits zugesagt habe, widerspricht sein Berater und Vater Jürgen Brandt: „Julian hat weder den Bayern noch einem anderen Klub mündlich oder schriftlich eine Zusage gegeben. Julian lässt sich bei seiner Entscheidung die Zeit, die er braucht.“ In der laufenden Bundesliga-Saison wurde Brandt in jedem Ligaspiel eingesetzt. Ihm gelangen hierbei vier Tore.

Neben seinem aktuellen Arbeitgeber lief der gebürtige Bremer nur für die Jugendmannschaften des VfL Wolfsburg und seinen Jugendverein SC Borgfeld auf. Der FC Bayern München wäre somit erst die zweite Station in der Bundesliga für den Flügelspieler. 

Wenn ihr keine News aus der Welt des Sports verpassen wollt, folgt uns auf Facebook oder Twitter!