FC Bayern München

Robben über Hudson-Odoi: „Er ist einer der besten in Europa“

Der FC Bayern München buhlt um den englischen Youngster Callum Hudson-Odoi. Der deutsche Rekordmeister hat damit den FC Chelsea stark verärgert und heftige Kritik geerntet. Nun hat sich Arjen Robben gegenüber „beIN Sports“ zu der Personalie geäußert und dem jungen Spieler einige Ratschläge gegeben.

Hudson-Odoi als neuer Robben?

Beim FC Bayern kümmern sich die Verantwortlichen derzeit intensiv um dem Umbruch der Mannschaft. Obwohl Altstars wie Arjen Robben und Franck Ribery noch oft Topleistungen abrufen, sollen beide den Verein am Ende der Saison verlassen. Daher bemühen sich die Münchener darum, geeignete Nachfolger für die legendäre „Flügelzange“ zu finden. Neben bereits erfolgten Verpflichtungen, wie Serge Gnabry, Kingsley Coman und Alphonso Davies, soll nun auch Chelsea-Talent Callum Hudson-Odoi zum deutschen Rekordmeister wechseln.

Rund 39 Millionen Euro ist der FC Bayern offenbar bereit sein, nach England zu überweisen. Angeblich sollen der Rekordmeister dem Talent außerdem die Rückennummer 10 von Arjen Robben versprochen haben. Der FC Chelsea zeigte sich zuletzt furios aufgrund des offensiven Interesses und warf den Bayern mangelnden Respekt vor. Doch das dürfte die Münchener wohl nicht von ihrem Vorhaben abbringen. Hudson-Odoi hat noch Vertrag bis 2020 und könnte sonst ein Jahr später ablösefrei wechseln, wenn er nicht verlängern möchte. Der Premier-League-Klub könnte sich somit gezwungen sehen, den Transfer zähneknirschend zu bewilligen.

„Du musst den großen Schritt machen, um etwas zu erreichen“

Einer, der sich mit der Situation von Hudson-Odoi auskennt, ist Arjen Robben. Der 34-Jährige war selber mal eines der größten Talente Europas. Im Alter von 20 Jahren wagte er den Sprung von Eindhoven nach Chelsea und später weiter zu Real Madrid. „Du siehst besser zu, dass du deine Chance bekommst und wenn du diese dann erhältst, musst du die Chance auch nutzen“, erklärt der Niederländer. „Zuerst musst du den großen Schritt machen, um etwas zu erreichen.“

Robben appelliert außerdem an die Einstellung und den Ehrgeiz von Hudson-Odoi: „Du musst dich jedes Spiel, jede Saison beweisen und darfst nicht zufrieden sein. Du solltest einfach nicht glücklich sein, wenn du nur etwas Kleines erreicht hast.“ Für den Rechtsaußen ist Hudson-Odoi „einer der besten jungen Spieler in Europa“. Zwischen den Zeilen rät der Holländer ihm, das Angebot anzunehmen und den Sprung zum Rekordmeister zu wagen. Auf gewisse Art könnte man dies als eine „Weitergabe der Fackel“ verstehen und dass Robben dem jungen Engländer zutraut, sein Nachfolger auf der Außenbahn der Münchener zu werden.