FC Bayern München

S04-Torwart Alexander Nübel wohl schon mit dem FC Bayern einig

Sollte Alexander Nübel, Torwart von Schalke 04, nächstes Jahr seinen Vertrag nicht verlängern, kommt für ihn angeblich nur der FC Bayern München in Frage. Allerdings wäre er dort wahrscheinlich erstmal nur die Nummer zwei hinter Nationalkeeper Manuel Neuer.

Bayern-Wechsel wahrscheinlich

Der 23-Jährige wird schon seit einigen Monaten mit dem Rekordmeister in Verbindung gebracht. Sollte Nübel im nächsten Jahr seinen Vertrag nicht verlängern, wäre er für Bayern ablösefrei zu haben. Laut der „Sport Bild“ soll Schalke 04 sich mit den Münchnern „über die Rahmenbedingungen eines möglichen Wechsels weitgehend einig“ sein. Nübel ist es aber aufgrund des Regelwerks erst möglich, am 1. Januar 2020 einen neuen Vertrag zu unterschreiben.

Weitere Angebote von Top-Klubs

Neben dem FC Bayern zeigen noch weitere Vereine Interesse am ehemaligen U21-Nationalspieler. Abgesehen von RB Leipzig sollen auch Manchester United, Atlético Madrid, AS Rom, OGC Nizza sowie der französische Meister Paris St. Germain an ihm interessiert sein. Für Alexander Nübel sei momentan aber nur der FC Bayern eine Option. Allerdings hatte er zuletzt einen Wechsel ins Ausland nicht endgültig ausgeschlossen. Schalke 04 möchte seinen Kapitän natürlich am liebsten halten. Für wen sich Nübel entscheidet, wird sich zeigen.

Karriereende? Neuer „fühlt keinen Druck“

Keeper Manuel Neuer denkt bei Bayern allerdings noch nicht an ein Karriereende. „Ich fühle keinen Druck für meine Zukunft. Ich möchte mich so lange auf höchstem Niveau weiterentwickeln, wie mein Körper das mitmacht“, sagte der DFB-Kapitän im Interview mit „France Football“. Vielleicht verlängert Neuer seinen jetzigen Vertrag (bis 2021) sogar noch. 

Bayern möchte sich aber wohl trotzdem keinen ablösefreien Torhüter des Formats von Nübel entgehen lassen. Eine ähnliche Situation gab es bereits 2018, als der Rekordmeister Leon Goretzka, ebenfalls zum Nulltarif, von den Königsblauen holte.