FC Schalke 04

FC Schalke 04: Was läuft da mit Mário Rui?

Beim FC Schalke 04 laufen die Kaderplanungen für die kommende Saison 2019/20 auf Hochtouren. Während mit Jonjoe Kenny aus der Premier League der erste Neuzugang feststeht, sollen weitere dazukommen. In Sachen Benito Raman ist es ruhiger geworden. Stattdessen soll ein portugiesischer Verteidiger im Fokus der Gelsenkirchener stehen.

FC Schalke 04 an Mário Rui interessiert?

Wie die italienische ‚tuttosport‘ berichtet, sollen die Schalker an Mário Rui von SSC Neapel interessiert sein. Der 28-Jährige ist unzufrieden mit den Einsatzzeiten in der abgelaufenen Saison. Lediglich 20 Partien hat der Portugiese bestritten – meist von der Bank aus. Der Außenverteidiger hat gegen die beiden gesetzten Elseid Hysaj und Kévin Malcuit keine Chance gehabt und war oft nur dritte Wahl. Es wird berichtet, dass Rui mit mehreren Vereinen in Verbindung gebracht wird. Neben den Knappen sollen auch AC Mailand, Atalanta Bergamo und Zenit St. Petersburg an einer Verpflichtung des Abwehrmanns interessiert sein. Die besten Chancen haben dabei die Mailänder. Neu-Trainer Marco Gimpaolo kennt Rui aus seiner Zeit beim FC Empoli. Der Verteidiger würde daher gerne wieder unter ihm spielen. Allerdings ist Milan auch an Luca Pellegrini von der AS Roma dran und dürfte die bevorzugte Wahl von Sportdirektor Paolo Maldini sein.

‚Transfermarkt‘ schätzt den Marktwert portugiesischen Nationalspielers auf 12 Millionen Euro ein. In Neapel hat Rui noch einen Vertrag bis 2022.